Brandteig-Schwäne

Dessert von Daniel Wechsler

Dessertteller mit zwei Schwänen, Früchten und Schoggisauceverziehrung

Bildlegende: Dessert von Daniel Wechsler: «Schwäne». SRF/Ueli Christoffel

«Pâte à choux» (Brandteig)

(für 8 Schwäne)

  • 3,2 dl Milch
  • 200 g Weissmehl gesiebt auf einem Haushaltpapier
  • ½ TL Salz
  • 100g Butter
  • 1 EL Zucker
  • 2-3 Eier

Milch, Salz, Zucker und Butter zusammen in einer Pfanne aufkochen. Die Pfanne vom Herd nehmen und das Mehl im Sturz zugeben, mit einer Kelle glattrühren. Zurück auf die Herdplatte und unter ständigem Rühren ausdampfen, bis sich die Masse vom Pfannenboden löst. Vom Herd nehmen und auf Handwärme auskühlen lassen.

Die Eier einzeln aufschlagen und eines nach dem andern unter starkem Rühren unter die Masse arbeiten. Soviel Ei zugeben, bis die Masse dressierbar (nicht zu feucht aber auch nicht zu trocken) ist. Ab dem 2. die Eier sogar nur viertelsweise nach und nach zugeben.

Formen: Schwanenkörper und Schwanenhals

Den Backofen auf 200° Grad vorheizen. Ein mit Backreinpapier belegtes Blech bereit stellen. Mit dem Spritzsack gleichmässig grosse, ca. baumnussgrosse Kugeln spritzen.

Für die Schwanenhälse pro Schwan je eine halbe 8, bzw. ein «S» spritzen.

Backen

Das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben. Wichtig, während der Backzeit darf der Backofen nicht geöffnet werden. Backzeit 8-10Min.

Danach die Backtüre leicht öffnen – wenn möglich eine Kelle dazwischen klemmen. So noch 5 Min. auskühlen lassen.

Füllung

  • 3 dl Rahm
  • 10 g Puderzucker
  • 1 Msp. Vanillesamen

Die Mango schälen und vom Stein lösen. Die eine Hälfte pürieren und die andere Hälfte in feine Würfel schneiden.

1 Kiwi schälen und pürieren, die anderen Kiwis schälen und mit einem scharfen Messer in feine Scheiben schneiden.

12 schöne Himbeeren beiseite stellen, die restlichen Himbeeren pürieren.

Schoggisauce

  • 50 g Schokolade
  • ½ dl Rahm

Die Schokolade zusammen mit dem Rahm in einem kleinen Pfännchen schmelzen lassen.

Rezept als PDF

Sendung zu diesem Artikel