Lilly Martin lebt den Blues mit Haut und Haar

Lilly Martin ist in New York aufgewachsen und kam erst im Alter von 27 Jahren in die Schweiz. Mit ihrem Album «Minetta» leben die wilden 1960er Jahre noch einmal auf und als Live-Gast bei «Swissmade» lässt sie uns mit Anekdoten und Songs aus dem Album daran teilhaben.

Portrait-Aufnahme von Lilly Martin
Bildlegende: Die Minetta Street in New York liefert den Stoff für Lilly Martins neues Album. ZvG

Die ersten 27 Jahre verbrachte Lilly Martin in New York, genauer in Greenwich Village. Erst im Alter von 40 Jahren wandte sie sich der Musik zu. Mittlerweile wohnt die Wahlschweizerin im Zürcher Oberland und veröffentlicht mit ihrem Album «Minetta» ein sehr persönliches Album und ein Rückblick auf wilde Zeiten in den 1960er Jahren. Die Sängerin mit kubanischen Wurzeln lebt den Blues mit Haut und Haar und hat auch schon mit dem Schweizer Blues Musiker Philipp Fankhauser zusammengearbeitet.

Gespielte Musik

Autor/in: Dano Tamásy, Moderation: Joschi Kühne, Redaktion: Dano Tamásy