Heute vor 41 Jahren: Wolf Biermann aus der DDR ausgebürgert

Elf Jahre lang hatte der Liedermacher Wolf Biermann in der DDR unter einem ein Auftrittverbot gestanden. Dann wurde ihm erlaubt, in Westdeutschland eine Tournee zu unternehmen. Der erste Auftritt fand am 13.November 1976 in Köln statt. Vier Tage später wurde er von den DDR-Behörden ausgebürgert.

Verstossener Liedermacher: Wolf Biermann, 1976
Bildlegende: Verstossener Liedermacher: Wolf Biermann, 1976 keystone

Autor/in: Ueli Zindel