Mehr Nebel wegen Gemüse aus Spanien?

Jeden Tag importiert die Schweiz Lebensmittel. In diesem Essen ist Wasser gespeichert, welches nach dem Verzehr freigesetzt wird. Herr Frings überlegte sich, ob dieses zusätzliche Wasser das Wetter in der Schweiz beeinflusst.

Der Bürgenstock im Nebel, aufgenommen von der Rigi aus.
Bildlegende: Der Bürgenstock im Nebel, aufgenommen von der Rigi aus. Keystone

Wasser ist allgegenwärtig im Wetter. Ein Teil des Wassers ist sichtbar als Regen, Schnee oder Nebel, ein Teil ist unsichtbar als Luftfeuchtigkeit. Die Wassermengen, die der Wind über den Globus trägt, sind gigantisch. Der Umsatz an Wasser ist ein vielfaches grösser als die alle vom Menschen transportierten Güter. Das Wasser, welches wir mit importierten Lebensmittel hier freisetzen, ist deshalb total vernachlässigbar für das lokale Wetter.

Redaktion: Thomas Kleiber