Zum Inhalt springen

Wissen Das musst du über die Fussball-WM wissen

Was ist der Unterschied zwischen der Gruppen- und der K.-o.-Phase? Und wann gibt's Penalty? «Zambo» klärt dich auf, damit du während der Fussball-Weltmeisterschaft mitreden kannst.

Neben den Olympischen Spielen gilt die Fussball-Weltmeisterschaft der Männer als die bedeutendste Sportveranstaltung der Welt. Sie findet nur alle vier Jahre statt. 32 Nationalmannschaften aus verschiedensten Ländern nehmen teil. Russland ist als Gastgeberland automatisch dabei, die restlichen 31 Länder qualifizierten sich in einer Vorrunde für die WM. Das, was du vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 im Fernsehen mitverfolgst, sind die sogenannten Endrunden, also das eigentliche Turnier: die WM 2018.

Die Gruppen- und die K.-o.-Phase

Die Endrunden beginnen mit der Gruppenphase. Hierfür werden die Mannschaften in verschiedene Gruppen eingeteilt, die gegeneinander antreten. Für einen Sieg bekommt das Team drei Punkte, für ein Unentschieden einen Punkt.

Danach beginnt die K.-o.-Phase mit dem Achtelfinale. Von den 16 übrigen Teams spielt jeweils ein Gruppenerster gegen einen Gruppenzweiten. Die Teams, die gewinnen, kommen weiter ins Viertelfinale, die Verlierer fahren wieder nach Hause. Genauso geht es weiter im Halbfinale. Danach spielen die letzten zwei Gewinnermannschaften im grossen Finale um den Weltmeistertitel, die beiden Verlierernationen spielen im kleinen Finale um den dritten Platz.

Worum spielen wir?

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
Worum spielen wir?

Bei der Fussball-WM spielen die Nationalmannschaften um den FIFA-WM-Pokal. Das ist ein Wanderpokal. Er bleibt nur so lange bei einem Land, wie dieses Weltmeister ist. Sobald jemand anderes die WM gewinnt, wandert der Pokal weiter. Und: Natürlich geht es bei der Fussball-WM auch um viel Ruhm und Ehre. Und um viel Geld! Der Weltmeister bringt fast 30 Millionen Schweizer Franken mit nach Hause.