Zum Inhalt springen
Inhalt

Traumberuf Traumberuf Tierpflegerin

«Zambo»-Mitglied «Falabella09» mag Tiere sehr, sehr gern. Deshalb absolviert sie bei Tierpfleger Jörg Wick im Zoo in Zürich ein kleines Schnupperpraktikum. Jörg zeigt ihr, was sie alles für den Beruf mitbringen muss.

Legende: Video Traumberuf Tierpflegerin abspielen. Laufzeit 05:41 Minuten.
Aus Traumberuf vom 08.06.2018.

Elena (falabella09) ist nach einem Morgen schon sicher, dass sie ihren Traumberuf gefunden hat. Könnte der Beruf des Tierpflegers auch der richtige für dich sein?

So wirst du Tierpflegerin

  • Abgeschlossene Schule:
    Um eine Lehre als Tierpfleger oder Tierpflegerin anfangen zu können, brauchst du einen Schulabschluss. Danach dauert die Lehre drei Jahre. Während dieser Zeit besuchst du einmal pro Woche die Berufsschule. Du kannst dich für eine von drei Fachrichtungen entscheiden: Die Fachrichtung «Heimtier», die Fachrichtung «Versuchstier» (dann arbeitest du in einem Forschungslabor) oder für die Fachrichtung «Wildtier».
  • Liebe zu Tieren:
    Als Tierpflegerin musst du geduldig sein und dich in Tiere hineinfühlen können. Du solltest aufmerksam sein und gut beobachten können. Ausserdem musst du Tiere natürlich grundsätzlich gern haben.
  • Robust sein:
    Als Tierpfleger musst du fit sein und solltest keine Allergien haben. Und ganz wichtig: Du solltest nicht heikel sein. Als Tierpfleger ist es normal, dass du auch einmal mit Kot, also «Gaggi», zu tun hast.