Die vergessenen Flüchtlinge aus den Maghrebländern

Flüchtlinge suchen im Westen Zuflucht, wo sie hoffen, ein sichereres Leben führen zu können, auch wirtschaftlich sicherer. Im Zentrum stehen Menschen aus Syrien oder Afghanistan. Dabei geht vergessen, dass auch aus Tunesien, Algerien und Marokko viele, vor allem junge Menschen, weg wollen.

Zu sehen ist ein Boot im Wasser, in dem sich mehrere junge Männer aus den Mahgreb-Staaten befinden.
Bildlegende: Hoffnungsträger Europa: Diese Männer aus Nordafrika haben die Überfahrt nach Lampedusa überstanden. Keystone

Unser Mitarbeiter Beat Stauffer kennt die Maghrebländer seit vielen Jahren. Hans Ineichen sprach mit ihm über die Flüchtlinge aus dieser Region – Flüchtlinge, die aus den Schagzeilen verschwunden sind.

Autor/in: Hans Ineichen, Moderation: Hans Ineichen