So viele wie seit 30 Jahren nicht mehr: Suizide in den USA

Die USA haben eine Suizidrate wie seit 30 Jahren nicht mehr. Im Land der vermeintlich unbegrenzten Möglichkeiten kommen auf 100 000 Menschen 13 Suizide. Frappant ist der Anstieg in der Altersgruppe zwischen 45 und 64 Jahren, speziell bei den Frauen.

Kleine US-Flaggen, die an Veteranen erinnern, die sich das Leben genommen haben.
Bildlegende: Gedenken für US-Veteranen, die sich das Leben genommen haben. keystone

 Andrea Christen hat mit USA-Mitarbeiterin Ruth Wittwer über die Suizidrate in den USA gesprochen. Sie sagt: Es sei ausgerechnet die sogenannte "Babyboomer"-Generation, die immer mehr Suizide verzeichne.

Autor/in: Andrea Christen, Moderation: Andrea Christen