Zum Inhalt springen

Brisanter Brief Russland räumt Doping-Manipulation ein

Russland hat in einem Brief an die Welt-Anti-Doping-Agentur erstmals systematisches Doping zugegeben.

Ein Oberarm eines Doping-Kontrolleurs.
Legende: Wie weiter? Russland hofft auf die Aufhebung der Sperre gegen seine Anti-Doping-Agentur. Imago

In dem von Sportminister Pawel Kolobkow und dem Chef des nationalen Olympischen Komitees unterzeichneten Schreiben ist von «inakzeptablen Manipulationen im Anti-Doping-System» die Rede.

Wada-Chef Craig Reedie hatte diesen Brief bei der Wada-Versammlung in Montreal in der vergangenen Woche als den «ermutigendsten, den wie je erhielten» erwähnt. Russland will die Aufhebung der Sperre seiner nationalen Anti-Doping-Agentur durch die Wada erreichen.

«Die schwere Krise, die den russischen Sport betrifft, wurde durch inakzeptable Manipulationen durch das russische Anti-Doping-System verursacht und durch die Untersuchungen unter Führung der Wada aufgedeckt», schrieben die höchsten Sportpolitiker Russlands im der Sportzeitung L'Equipe vorliegenden Brief.

Sie betonen aber auch, dass die Russen mit den Ergebnissen des von der Wada in Auftrag gegebenen McLaren-Berichts nicht einverstanden seien. Dieser dokumentiert das staatliche orchestrierte Doping in Russland. «Darin sind unbewiesene Schlussfolgerungen enthalten», moniert Kolobkow.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dennis Gutknecht (HoppSchwiiz)
    Eigentlich zerstört nicht Doping den Sport sondern Russland/russisches Doping.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Fuchser (Platoniker)
    Verstehe ich das richtig? Die russische Antidoping Stelle hat inakzeptable Manipulationen vorgenommen und soll deshalb von der Sperre befreit werden? Wo sind alle die Jungs, die hier seit Monaten gewusst haben, dass alle diese Vorwürfe falsch waren? Erklärt mir bitte, wie der Westen jetzt wieder getrickst hat, damit die Russen etwas zugeben, was nie geschen ist;-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christian Graf (Christian Graf)
    Ach ja, immer nur so viel zugeben wie unbedingt sein muss und wie es den eigenen Interessen nutzt. Darüber hinaus einfach weiter lügen! Leider genauso üblich wie verwerflich! Und das möchte ich betonen, nicht nur in Russland. Besonders in der Politik und in der Geschäftswelt. Und Sport wird ja in grossem Stiel für Politik und Befriedidigung der Gier (Wirtschaft) benutzt/missbraucht. Auch das nicht nur in Russland. Dort einfach besonders dreist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen