Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nachdem Lockerungen ausbleiben Swiss Olympic fordert Perspektiven für den Sport

Das nationale Olympische Komitee reagiert nach dem Bundesratsbeschluss am 19. März enttäuscht.

Stahl
Legende: Die Gesellschaft brauche Menschen, die fit sind Jürg Stahl. Freshfocus

Aus Sicht des Schweizer Sports sei es enttäuschend, dass der Bundesrat die auf den 22. März in Aussicht gestellten Lockerungen nicht bestätigt habe, schreibt Swiss Olympic in einer Stellungnahme. Der Beschluss hat zur Folge, dass Erwachsene weiterhin keinen Indoor-Sport betreiben können. Auch Zuschauer bei Sportanlässen sind weiterhin verboten.

Mit Sport zurück zur Normalität

Swiss Olympic hat sich hier zumindest eine Perspektive für den Sport erhofft. Dafür werde sich das nationale Olympische Komitee nun bei den Behörden einsetzen. Weiter fordert es, dass auch im Breitensport wieder Wettkämpfe möglich sein sollen.

Das Fehlen der Sportaktivitäten schlage vielen Menschen auf die physische und psychische Gesundheit. «Um nach der Krise wieder in Schwung zu kommen, braucht die Gesellschaft Menschen, die körperlich und geistig fit sind. Für beides schafft der Sport die entsprechenden Bedingungen und wird daher auf dem Weg zurück zur Normalität eine wichtige Rolle einnehmen», meint Swiss-Olympic-Präsident Jürg Stahl.

Video
Vorerst keine weiteren Lockerungen im Sport
Aus Sport-Clip vom 19.03.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Peter Dietrich  (Hans Peter)
    Was ist da positiv herr merz?
  • Kommentar von Hubert Glauser  (hubiswiss)
    Die Schweiz hat doch eines der schönsten Sportstadien mit ihrer intakten Natur. Wenn jemand an Bewegungsmangel leider ist ganz bestimmt nicht das Coronavirus der Grund.
    Ich gehe walken, joggen, Radfahren und bald öffnen wieder die Freibäder.
  • Kommentar von Daniel Flückiger  (Daniel Flückiger)
    Es ist doch ohne Weiteres möglich, Sport zu treiben: Joggen, Wandern, Langlaufen, Velofahren - alles erlaubt. Braucht halt ein Bisschen Eigeninitiative...