Zum Inhalt springen

Champions Hockey League Ein schwerer Gang für die Lions

Dank dem 3:1 im Hinspiel befinden sich die ZSC Lions in den CHL-Achtelfinal-Rückspielen vom Schweizer Trio in der besten Ausgangslage. In Nottingham wartet aber eine tückische Aufgabe.

Blick in den Panther-Käfig
Legende: Blick in den Panther-Käfig Können die Löwen in der Motorpoint Arena bestehen? Getty Images

Nottingham hat in dieser Champions-Hockey-League-Kampagne so manchem prominenten Gast das Fürchten gelehrt:

  • Der SCB verlor nach 2:0-Führung mit 4:2.
  • Turku schoss kein Tor und verlor 0:2.
  • Die Tschechen von Mountfield ereilte nach 9 Sekunden der Overtime der «Sudden Death».

Am Dienstagabend gastieren die ZSC Lions in der Motorpoint Arena. Sie dürfte mit 7000 Fans ausverkauft sein. Auf die Zürcher wartet eine knifflige Aufgabe – und dessen sind sich die Verantwortlichen bewusst:

Wir wissen, dass es ein hartes Spiel wird.
Autor: Hans WallsonZSC-Trainer
Es wird uns die Hölle erwarten.
Autor: Sven LeuenbergerZSC-Sportchef

Die Lions wissen mit Fredrik Pettersson den aktuellen CHL-Topskorer in ihren Reihen. Und: Unschlagbar sind die Nottingham Panthers zu Hause trotz allem nicht. In der heimischen Liga hat der Leader zwei seiner drei Niederlagen im Heimstadion kassiert.

Legende: Video ZSC gewinnt das Hinspiel abspielen. Laufzeit 03:13 Minuten.
Aus sportaktuell vom 31.10.2017.

Bern unter Zugzwang

In der National League hat der SCB 14 der letzten 15 Partien gewonnen. In der CHL gingen hingegen 4 von 7 Partien verloren. Zuletzt das Achtelfinal-Hinspiel gegen München mit 2:3. Von Kari Jalonens Schützlingen ist daher eine Reaktion gefordert. Es wäre der 1. Berner Auswärtserfolg in der aktuellen Kampagne.

Zug in der Negativspirale gefangen

Der EVZ darf sein Rückspiel gegen den tschechischen Meister Kometa Brno zu Hause bestreiten. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Das Hinspiel ging mit 3:4 verloren. Und: Zug befindet sich generell im Tief. In der National League haben die Zentralschweizer die letzten 7 Partien allesamt verloren. «Wir haben uns zuletzt nicht belohnt, aber wir müssen unseren Weg weiter gehen», sagt EVZ-Stürmer Reto Suri.

Die Rückspiele am Dienstag in der Übersicht

ZeitBegegnungHinspiel
18:00 Uhr
Tappara - Jyväskylä
1:3
18:00 Uhr
Trinec - Malmö
2:1
18:30 Uhr
Brynäs - Mannheim
3:2
19:00 Uhr
Växjö Lakers - Salzburg
1:2
19:00 Uhr
Frölunda - Liberec
3:2
19:30 Uhr
München - Bern
3:2
19:45 Uhr
Zug - Brno
3:4
20:00 Uhr
Nottingham - ZSC Lions
1:3

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 02.11.2017, 22:00 Uhr