Zum Inhalt springen

Champions Hockey League Kantersiege für Bern und Davos

Der SC Bern und der HC Davos starten mit hohen Siegen in die Champions-Hockey-League. Der ZSC kassiert eine bittere Niederlage.

  • SC Bern - Nottingham Panthers 5:2
  • HC Davos - Cardiff Devils 10:1
  • Frölunda Indians - ZSC Lions 5:4 n.V.

Britische Teams sind in der Eishockey-Welt eine Rarität. In der 1. Runde der Champions-Hockey-League machten aber sowohl der SCB (gegen Nottingham) als auch der HCD (gegen Cardiff) Bekanntschaften mit Exoten von der Insel. Beide Schweizer Teams wurden ihrer Favoritenrolle gerecht.

  • Die Berner legten gegen die Nottingham Panthers los wie die Feuerwehr und lagen nach 28. Minuten bereits mit 4:1 in Front. Gaetan Haas' Treffer nach einer feinen Einzelleistung zum zwischenzeitlichen 3:1 war dabei besonders sehenswert.
Legende: Video Feine Einzelleistung von Haas gegen Nottingham abspielen. Laufzeit 0:17 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.08.2017.
  • Gar zu einem «Stängeli» kamen die Davoser beim 10:1 gegen die Cardiff Devils. Je länger je mehr hatte die Partie nur noch Trainingsspiel-Charakter. Speziell: Für die Bündner trafen nicht weniger als 9 verschiedene Spieler.

Legende: Video Zusammenfassung Frölunda - ZSC abspielen. Laufzeit 3:57 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.08.2017.

Bittere Startniederlage für die Lions

Für die ZSC Lions lag gegen Frölunda lange Zeit ein Exploit in der Luft. Doch 14 Sekunden vor der Schlusssirene gelang Joel Lundqvist der Ausgleich für den amtierenden Champions-Hockey-League-Sieger.

In der Verlängerung avancierte schliesslich Ryan Lasch endgültig zum Matchwinner: Nachdem der Ex-SCB-Stürmer in der regulären Spielzeit bereits 4 Assists verbucht hatte, gelang ihm in der Overtime auch noch der Siegtreffer für Frölunda.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 24.08.2017, 22:25 Uhr

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reini Styger (stygersson)
    Das SRF huldigte die Kantersiege des SCB und des HCD gegen biedere Gegner im Titel. Dagegen wird eine vermeidbare Niederlage gegen eine europäische Spitzenmannschaft in der Überschrift nicht erwähnt. Das zeugt nicht von Sachverstand. Leider nahmen die ZSC Lions zu viele Strafen, obwohl man hätte wissen müssen, wie es um die Powerplaystärke der Frölunda Indians bestellt ist. Der HCD mit Genoni kam beim 0:5 in der CHL auch nicht zum Staunen heraus und kassierte mit den gleichen Spielzügen 3 Tore.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Silvan Weiss (Silvan Weiss)
      Das 0-5 war eine Halbfinalpartie. Habe beide 1/2 Final Partien live gesehen in den Stadien. Davos kam im Rückspiel auf ein 1-1. Das Frölunda zu Beginn der Kampange noch nicht in Topform ist, sollten Sie wissen (2016)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Ceskutti (Thc60)
    Der Punkt vom ZSC, da wär mehr drin gewesen. Aber trotzdem ist diese Leistung wohl höher zu werten als die "Kantersiege" gegen die britischen Vereine von Bern und Davos. HOPP ZSC
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Silvan Weiss (Silvan Weiss)
    Liebes SRF Gibt es einen Grund warum im Vorfeld überhaupt keine Berichterstattung über die CHL erfolgte? Es sind immerhin EVZ,SCB,HCD und ZSC dabei. Finde es schade, wenn man dem Wettbewerb so tiege Beachtung schenkt. Danke für Ihr Feedback
    Ablehnen den Kommentar ablehnen