Kanada zieht in den Final ein

Kanada ist erster Finalist am World Cup im heimischen Toronto. Der Weltmeister und Olympiasieger bezwang Russland in einem hochklassigen Spiel.

Video «Favorit Kanada zieht in den World-Cup-Final ein» abspielen

Kanada im World-Cup-Final

1:32 min, aus sportpanorama vom 25.9.2016

Im Duell mit Eishockey-Rekordweltmeister Russland behielt das Team um Superstar Sidney Crosby am Samstag in Toronto mit 5:3 die Oberhand. In der im Best-of-three-Modus ausgetragenen Finalserie trifft Kanada ab Dienstag auf das Team Europa oder Schweden, die am Sonntag den zweiten Endspielteilnehmer ermitteln.

Im Duell mit den Russen ging Kanada durch einen Treffer von Crosby (8.) in Führung, ehe Russland im zweiten Drittel die Partie nach Toren von Nikita Kutscherow (29.) und Jewgeni Kusnezow (37.) drehte. Brad Marchand (38.) erzielte kurz vor Ende der zweiten Sirene den Ausgleich.

Kanadisches Feuerwerk im Schlussdrittel

Im Schlussdrittel zeigte der Turnier-Favorit dann seine ganze Klasse. Erneut Marchand (42.), Corey Perry (46.) und John Tavares (50.) sorgten mit ihren Treffern für klare Verhältnisse. Russland agierte die letzten zwei Minuten noch mit sechs Feldspielern. Doch zu mehr als dem 3:5 durch Artemi Panarin acht Sekunden vor Ablauf der Zeit reichte es nicht mehr.