Zum Inhalt springen

Der Check vor Spiel 2 Kann Lugano Biels 3. Linie stoppen?

Beim 3:7 in Biel war Lugano am Dienstag chancenlos. Findet Coach Ireland das Rezept gegen die Seeländer?

Greg Ireland
Legende: Gefordert Lugano-Coach Greg Ireland Keystone

Nach dem abgeklärten 4:1-Viertelfinal-Sieg über Freiburg hat der HC Lugano am Dienstag erlebt, wie es gegen einen stärkeren Gegner laufen kann. Trotz zweimaliger Führung fingen sich die «Bianconeri» eine Ohrfeige ein.

Das fiel beim HC Lugano auf:

  • Verletzungshexe: Neben den langzeitverletzten Dario Bürgler, Damien Brunner und Alessandro Chiesa musste Lugano auf Center Jani Lajunen und Bobby Sanguinetti verzichten. Kehrt der schmerzlich vermisste Finne am Donnerstag zurück?
  • Verwundbare Defensive: Am ausgewechselten Hüter Elvis Merzlikins alleine lag es nicht. «Wir waren zu nervös, zu hastig», so Verteidiger Stefan Ulmer. «An der gegnerischen blauen Linie waren wir ganz schlecht. Uns sind Fehler passiert, das war nicht einmal Nati-A-Niveau.»
Legende: Video «Unglaubliche Fehler» abspielen. Laufzeit 0:14 Minuten.
Vom 27.03.2018.
  • «Schönwetter-Spieler» Klasen: Der Schwede hat auch in seinem 2. Playoff-Einsatz seinen Ruf als Qualifikations-Spieler nicht ablegen können. 0 Skorerpunkte, Minus-1-Bilanz.

Positiv ist das Fazit hingegen auf Bieler Seite:

  • Ausgeglichene Linien: Bei der Törmänen-Equipe fallen die reinen «Schweizer» Blöcke nicht ab. Im Gegenteil: Die 3. Linie mit Dominik Diem (bislang 6 Playoff-Skorerpunkte), Jan Neuenschwander (6) und Fabian Lüthi (5) liegt klubintern auf den vorderen Plätzen.
Legende: Video 3. Linie, 3 Tore abspielen. Laufzeit 0:33 Minuten.
Vom 28.03.2018.
  • Belebende Rochade: Der zuletzt überzählige Jacob Micflikier (gegen seinen Ex-Klub Lugano besonders motiviert) erzielte zwei Tore. Schon früher sind Biels Ausländer nach einer Verbannung auf die Tribüne mit einer Extra-Leistung zurückgekehrt.
  • Hillers irreführende Statistik: Der Bieler Hüter glänzt mit vielen Big Saves. Dennoch liegt der Appenzeller mit 89,6 Prozent Fangquote nur auf Rang 5 der Playoff-Statistik. Mit ein Grund: Je weniger Schüsse eine Verteidigung zulässt (wie Biel das momentan schafft), umso schlechter die Statistik im Fall eines Gegentors.

Programm-Hinweis

Verfolgen Sie Spiel 2 der Halbfinal-Serie Lugano-Biel ab 20:10 Uhr live auf SRF zwei oder in der SRF Sport App.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.