Zum Inhalt springen
Inhalt

National League Eindrückliche Wende der Tigers beim SCB

Die SCL Tigers haben Kantonsrivale Bern eine überraschende Niederlage zugefügt. Nach 0:3-Rückstand siegten die Emmentaler in der Hauptstadt 5:3.

Legende: Video Bern - SCL Tigers abspielen. Laufzeit 04:54 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.11.2017.
  • Ein Doppelschlag innert 28 Sekunden rettet die Tigers
  • Nach 9 Heimsiegen in Folge verliert der NL-Leader erstmals
  • Alles zu Luganos spektakulärem Sieg in Davos und den weiteren Spielen der 26. Runde gibt's hier

Bei Spielhälfte deutete nichts auf einen Sieg der SCL Tigers in Bern hin: 3:0 führte der amtierende Meister gegen die Emmentaler – und das erst noch zu Hause.

Simon Moser und Simon Bodenmann hatten innert 43 Sekunden auf 2:0 gestellt (5./6.), ehe Mark Arcobello in der 29. Minute im Powerplay das 3:0 erzielte.

Legende: Video Langnaus Doppelschlag in Bern abspielen. Laufzeit 00:31 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.11.2017.

Zwei Doppelschläge der Tigers

Doch diese Führung brachte der souveräne Leader nicht über die Runden. Denn die Gäste beeindruckten in der 2. Spielhälfte mit ihrer Moral.

Zunächst brachten Alexei Dostoinov und Ville Koistinen ihre Farben in der Mitte des 2. Drittels wieder auf 2:3 heran (31./33). In der 48. Minute trumpften die Tigers dann ganz gross auf: Yannick-Lennart Albrecht und Benjamin Neukom schafften innert 28 Sekunden die endgültige Wende. Sämtliche Tore der Gäste fielen bei 5 gegen 5.

25 Sekunden vor Schluss machte erneut Dostoinov mit einem Schuss ins leere Tor alles klar.

Ende einer Berner Siegesserie

Damit setzten die Tigers einer eindrücklichen Berner Siegesserie ein Ende: Zuvor hatten die «Mutzen» in der heimischen Arena 9 Siege de suite gefeiert. Es war überhaupt erst die 2. Heimniederlage der Saison (4:5 gegen Lugano am 16.9.).

Wenn die Niederlage auch überraschend war, so war sie doch keineswegs sensationell: In den letzten 5 Jahren gewannen die Berner gegen die Tigers nur 6 von 14 Derbys.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 28.11.2017, 20:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.