Zum Inhalt springen

National League Genf-Servette sollen 7 Millionen Franken fehlen

Sportlich befindet sich Servette im Aufschwung. Auf der finanziellen Seite scheint es allerdings Probleme zu geben.

Kevin Romy
Legende: Wie wird es weiter gehen? Für Kevin Romy und Genf stehen finanzielle Unklarheiten bevor. Keystone

Trotz des sportlichen Aufschwungs der letzten Wochen mit nur einer Niederlage aus den letzten zehn Spielen ziehen dunkle Wolken am Himmel von Genf-Servette auf. Wie die Tribune de Genève berichtet, soll in der Kasse des Hockeyklubs ein Loch von rund 7 Millionen Franken klaffen.

Keine Sanktionen vom Verband

Wie eine anonyme Quelle gegenüber der Genfer Zeitung sagte, könnte dem Klub im schlimmsten Fall sogar der Konkurs drohen. Die Swiss Ice Hockey Federation (SIHF) bestätigte, dass die Genfer sich aktuell in einer schwierigen Situation befänden. Bisher gäbe es von Seiten des Verbandes aber keinen Grund, Sanktionen gegen den Klub zu verhängen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.