Zum Inhalt springen

Platzierungsrunde in der NL Kloten bleibt gegen Ambri sieglos

Die Tessiner behalten gegen die Zürcher eine weisse Weste. Und: Huet gewann mit Lausanne in seinem Abschiedsspiel.

In der letzten Platzierungsrunde trafen der EHC Kloten und Ambri-Piotta aufeinander. Jene beiden Teams, welche auch ab Dienstag in den Playouts gegeneinander antreten werden. Die Hauptprobe am Samstagabend entschieden die Leventiner für sich: Gleich mit 5:2 triumphierte Ambri in einem umkämpften Spiel in Kloten, bei welchem nicht weniger als 112 Strafminuten ausgesprochen wurden.

Legende: Video Nichts für schwache Nerven: Berthon wird heftig getroffen abspielen. Laufzeit 0:44 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.03.2018.

Beide Teams spielten nochmals mit verdeckten Karten. Klotens Coach Kevin Schläpfer liess seine Stars um Denis Hollenstein und Vincent Praplan wie schon am Donnerstag in Langnau pausieren.

Sieg für Huet zum Abschied

Im anderen Spiel der Platzierungsrunde musste der abtretende Kult-Goalie Cristobal Huet bereits nach 40 Sekunden hinter sich greifen. Die Langnauer-Führung durch Nils Berger hielt aber nicht lange: 30 Sekunden später glich Etienne Froidevaux für die Lausanner wieder aus. Danach hielt Huet alles, was es zu halten gab und glänzte mit 22 Paraden. In der Mitte des zweiten Drittels gelang Joel Genazzi gar noch der Siegtreffer zum 2:1 für die Westschweizer.

Der HC Lausanne zelebrierte seine Abgänge gebührend. 6345 Zuschauer kamen nochmals ins Malley-Provisorium, um Cristobal Huet, Captain John Gobbi und Florian Conz zu verabschieden. Auf Seiten der Langnauer tritt Sportchef Jörg Reber auf eigenen Wunsch ab.

Legende: Video Die Fans ehren den abtretenden Huet abspielen. Laufzeit 0:52 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.03.2018.

Sendebezug: SRF eins, sportaktuell, 24.03.2018, 22:55 Uhr