Zum Inhalt springen

Was spricht für wen? Welche Vorteile Lugano und die ZSC Lions haben

Showdown in der Resega. Die «Belle» entscheidet über den Titel. Was spricht für die Tessiner, was für die Zürcher?

Lugano-Keeper Elvis Merzlikins stoppt einen ZSC-Angriff.
Legende: Ein gewohntes Bild Lugano-Keeper Elvis Merzlikins stoppt einen ZSC-Angriff. Freshfocus

Das spricht für Lugano:

  • Elvis Merzlikins: Der Lette mit Schweizer Lizenz spielt in der Form seines Lebens. In der Finalserie kommt Luganos Keeper auf eine unglaubliche Fangquote von 95,20 Prozent. Der Vergleich: ZSC-Goalie Lukas Flüeler bleibt unter 90 Prozent. Auf der Goalie-Position hat Lugano klare Vorteile.
  • Grégory Hofmann: Der Stürmer hat in 17 Playoff-Spielen sagenhafte 21 Skorerpunkte erzielt, 14 Tore geschossen. Hofmann kann ein Spiel im Alleingang entscheiden und ist der klar beste Schweizer Feldspieler dieser Serie. Der beste ZSC-Schweizer, Pius Suter, kommt auf nur 11 Skorerpunkte.
  • Heimvorteil: Die Tessiner haben in jeder Playoff-Serie nur ein Heimspiel verloren. Im Final gegen die ZSC Lions ist diese Niederlage bereits eingezogen worden. Zuletzt schlug Lugano den ZSC in der Resega 3:0 und 4:0 – überzeugend!
Legende: Video Der klare 4:0-Heimsieg von Lugano in Spiel 5 abspielen. Laufzeit 2:11 Minuten.
Aus sportaktuell vom 21.04.2018.

Das spricht für die ZSC Lions:

  • Ausgeglichenheit: Ist Lugano stark von Hofmann/Lapierre abhängig, können beim ZSC sämtliche Sturmlinien Tore erzielen. Die Vergangenheit zeigt: In einer «Belle» entscheiden selten die Superstars, sondern das Kollektiv. Und dort ist der ZSC stärker.
  • Energietank: Lugano hat seine besten Kräfte im Verlauf der Playoffs stark forciert. Die Lions spielten über weite Strecken mit 4 Linien durch. «Wir haben mehr Kraft und Energie als der Gegner», sagt deshalb ZSC-Captain Patrick Geering. Dies kann in der Schlussphase entscheidend werden.
  • Vergangenheit: Schon zweimal musste der ZSC in einer «Finalissima» im Playoff-Final auswärts ran – und holte zweimal den «Kübel». 2012 beim SC Bern dank einem Tor von Steve McCarthy 2 Sekunden vor Schluss; 2001 gar dank einem Tor in Overtime. Der Gegner? Der HC Lugano.

Welche Vorteile sehen Sie für die beiden Finalisten? Schreiben Sie ihre Argumente in die Kommentarspalte!

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 25.04.2018, 20:00 Uhr

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.