Zum Inhalt springen

National League ZSC gegen SCB: Fällt die Entscheidung wieder am Monitor?

Nach dem packenden ersten Saisonduell verspricht auch das zweite Aufeinandertreffen von ZSC Lions und SC Bern einiges an Spannung.

Legende: Video Die ereignisreiche Verlängerung bei SCB-ZSC abspielen. Laufzeit 01:03 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.10.2017.

Einen Monat ist es her, dass sich Bern zuhause gegen den ZSC in einem denkwürdigen ersten Saisonduell in der Verlängerung (4:3) durchsetzte. Eine Affiche, die hauptsächlich neben dem Eis entschieden wurde. Und eine, die beim Neo-Sportchef der Zürcher, Sven Leuenberger, einen bitteren Nachgeschmack hinterliess.

Das Geering-Genoni-Rencontre

Was war passiert? Nachdem umkämpfte 60 Minuten mit einem 3:3 geendet hatten, musste die Verlängerung entscheiden. Dort schoss Pius Suter den vermeintlichen Siegtreffer für den ZSC. Während sich die ersten SCB-Fans bereits konsterniert auf den Heimweg machen wollten, konsultierten die Schiedsrichter die Videobilder – und annullierten den Treffer. Patrick Geering hatte Berns Keeper Leonardo Genoni behindert.

Die Supporter des Heimteams hatten kaum wieder Platz genommen, als Eric Blum auf der anderen Seite ins Netz traf. Wieder wurden die TV-Bilder zu Rate gezogen. Doch dieser Treffer galt. Und bescherte den Bernern einen äusserst glücklichen Heimsieg. Am anderen Ende der Gefühlsskala befand sich Leuenberger, der erstmals zu seinem ehemaligen Klub zurückgekehrt war.

Legende: Video Sven Leuenberger: «Heute hat nicht nur der ZSC Fehler gemacht» abspielen. Laufzeit 01:22 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.10.2017.

Vor dem zweiten Saisonduell stehen sich nun zwei Teams mit Gemeinsamkeiten gegenüber:

  • In Hochform: Sowohl die Zürcher als auch die Berner sind «on fire». Beide Teams feierten zuletzt 4 Siege in Serie.
  • International tätig: Während für Zug in den Achtelfinals der CHL Schluss war, vertreten SCB und ZSC die Schweiz in den Viertelfinals. Die Lions treffen auf Bili Tigry Liberec, die «Bären» müssen nach Schweden zu Växjö.

Sendebezug: SRF 1, «sportaktuell», 4.11.2017, 22:25 Uhr.