Zum Inhalt springen

Zweiter Playoff-Halbfinal Bodenständige Bieler gegen abgeklärte Luganesi

Im Playoff-Halbfinal duellieren sich die Seeländer mit den Südtessinern. Die Infos zur Serie zwischen dem Quali-Dritten und -Vierten.

Luganos Maxim Lapierre (hinten) und Biels Beat Forster im Duell.
Legende: Kreuzen die Klingen respektive Stöcke Luganos Maxim Lapierre (hinten) und Biels Beat Forster im Duell. Keystone

Die Playoff-Halbfinals

Bern (1.)
ZSC Lions (7.)
Biel (3.)
Lugano (4.)

Biel vs. Lugano

Direktduelle in dieser Saison: 9:3 Punkte für Biel

  • 07.10.2017: Lugano - Biel 5:2
  • 18.11.2017: Biel - Lugano 4:2
  • 23.12.2017: Lugano - Biel 3:4
  • 02.02.2018: Biel - Lugano 3:1

Bisherige Playoff-Duelle

  • 1991: Playoff-Viertelfinal Lugano - Biel 3:0

Gut zu wissen:

Die Bieler haben sich für ihre starke bisherige Saison mit dem erstmaligen Halbfinal-Einzug seit der Saison 1989/90 belohnt. An das bislang einzige Playoff-Duell gegen Lugano erinnern sie sich indes nicht gern, blieben sie doch in der Viertelfinal-Serie 1991 ohne Sieg. Dafür verleiht der Gedanke an die Direktduelle in dieser Saison den Seeländern Zuversicht: Sie gewannen 3 von 4 Spielen gegen die Südtessiner.

In den Playoff-Viertelfinals hinterliessen die «Bianconeri» bei den Special Teams den besseren Eindruck. Lugano war sowohl im Powerplay als auch im Boxplay deutlich effizienter als die Bieler. Überhaupt hinterliess der HCL gegen Fribourg-Gottéron einen abgeklärten Eindruck. Doch nach geschafftem Halbfinal-Einzug zeigte sich bei Biel, wie gross der Erfolgshunger ist.

Mit Spannung darf der Vergleich zwischen den beiden Toptorschützen Grégory Hofmann und Toni Rajala erwartet werden: Luganos Hofmann steuerte in der 1. Playoff-Runde ebensowie wie der Finne im Dress der Seeländer 6 Tore bei.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 22.3.2018, 20:10 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heinz Hugentobler (hevrins)
    Gratulation dem EHC Biel zur Qualifikation zum Halbfinal. Die obige Frage? 50 zu 50 stehen die Chancen. Auch der HCL wird ein hartnäckiger Gegner sein. Die Bieler sind nun gut drauf und ich hoffe, dass sie die Finalqualifikation schaffen, warum dann nicht gegen den SCB? Wäre ein Hit. Also "Hopp Biu", viel Erfolg: ein langjähriger Fan des EHCB!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen