Fischer mit 8 Neuen, Genoni fehlt

Für die zweite Vorbereitungswoche auf die WM in Russland stehen Head-Coach Patrick Fischer nun die Spieler der Playoff-Halbfinal-Verlierer zur Verfügung. Es geht zweimal gegen Tschechien.

Patrick Fischer beobachtet ein Hockeyspiel.

Bildlegende: Die Qual der Wahl Patrick Fischer stehen nun die Spieler von Servette und Davos zur Verfügung. Keystone

Gleich 8 neue Spieler figurieren im Aufgebot der Schweizer Nati für die Testspiele gegen Tschechien. Es sind dies die Davoser Andres Ambühl, Félicien Du Bois und die Gebrüder Dino und Marc Wieser. Von Genf-Servette stossen Kevin Romy, Romain Loeffel und Robert Mayer zum Team. Zudem erhielt auch der Bieler Gaëtan Haas eine Einladung.

Walser verspätet, Genoni verzichtet

Ebenfalls die WM-Vorbereitung bestreiten wird Samuel Walser. Der Davoser kuriert jedoch bis zur dritten Vorbereitungswoche in Weissrussland eine Verletzung aus. Im Aufgebot fehlt auch Leonardo Genoni. Der Davoser Goalie, der auf die nächste Saison hin zum SC Bern wechselt, nimmt eine Auszeit von der Nationalmannschaft.

Den Cut nicht überstanden haben Lukas Frick, Vincent Praplan (beide Kloten Flyers) und Etienne Froidevaux von Lausanne. Der Zuger Stürmer Reto Suri musste das Nationalteam wegen Rückenschmerzen bereits am Donnerstag verlasse.

In Visp und Biel gegen Tschechien

Die A-Nationalmannschaft der Schweiz trifft in der WM-Vorbereitung zweimal auf Tschechien. Das erste Spiel findet am Mittwoch, 13. April in Visp statt. Die Reprise wird 2 Tage später in Biel ausgetragen.

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 08.04.2016, 22:20 Uhr

Video «Eishockey: Schweden-Schweiz» abspielen

Die Schweiz verliert das 2. Testspiel in Schweden

4:36 min, aus sportaktuell vom 8.4.2016

Die WM-Vorbereitung

Nach den Spielen gegen Schweden bereitet sich die Schweiz zuhause gegen Tschechien für die WM in Russland vor. Eine Woche später begibt sich das Team von Patrick Fischer nach Weissrussland. Die Weltmeisterschaft findet von 4. bis 22. Mai statt.