Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft Hockey-Nati: Zum Vorbereitungs-Auftakt gegen den Weltmeister

Am Mittwoch steht in Rapperswil-Jona für die Schweizer Nati das erste von insgesamt acht Testspielen im Rahmen der WM-Vorbereitung auf dem Programm. Der Gegner ist wie zwei Tage später in Arosa Weltmeister Schweden.

Sean Simpson und die Nati.
Legende: An gewohnter Stätte Sean Simpson und die Nati gastieren wie oft in den letzten Jahren während der WM-Vorbereitung in Rapperswil-Jona. Keystone

Nach der Absage von Alessandro Chiesa (siehe Box rechts) stehen Sean Simpson gegen Schweden noch 21 Akteure zur Verfügung. In den Duellen mit dem amtierenden Weltmeister könnten Goalie Michael Flückiger sowie Lino Martschini und Eric Walsky zu ihrem Nati-Debüt kommen.

11 Neulinge beim Gegner

Wie in der Schweiz laufen auch in Schweden die Playoffs noch. Bei den Skandinaviern sind denn auch nicht weniger als 11 Debütanten dabei. Mit 45 Länderspielen der Erfahrenste ist Dick Axelsson, der ab der kommenden Saison für den HC Davos spielt. Der Flügelstürmer ist der einzige aus dem Weltmeisterteam von 2013. Zum Aufgebot der Schweden gehört auch Daniel Bang von Lausanne.

Spezielle Spiele für Kukan

Speziell werden die Vergleiche in Rapperswil-Jona und Arosa für Dean Kukan. Der 20-jährige Verteidiger - der einzige im Schweizer Kader, der nicht in der NLA spielt - ist seit 3 Jahren Profi in Schweden bei Lulea. Im Aufgebot des Gegners stehen 5 Teamkollegen Kukans.

Legende: Video WM-Final 2013: Höhepunkte Schweiz - Schweden («sportlive») abspielen. Laufzeit 4:30 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 19.05.2013.

Chiesa sagt ab

Wegen einer nicht genauer definierten Verletzung muss die Nati in den Partien gegen Schweden ohne EVZ-Verteidiger Alessandro Chiesa auskommen. Coach Sean Simpson verzichtet darauf, einen Ersatz aufzubieten.