Schweizer Team mit viel Potenzial

Die Schweizer treten an der am Stephanstag beginnenden U20-WM in Toronto und Montreal mit einer Mannschaft an, der einiges zuzutrauen ist. Die Gruppengegner sind Tschechien, Russland, Dänemark und Schweden.

Jason Fuchs bestreitet seine zweite U20-WM.

Bildlegende: Hoffnungsträger Jason Fuchs bestreitet seine zweite U20-WM. EQ Images

Die Favoriten in der Schweizer Gruppe sind Schweden und Russland. Tschechien und Dänemark sollten für die Schweiz in Reichweite liegen. Die ersten 4 Teams erreichen die Viertelfinals, der Gruppenletzte ermittelt in einer Best-of-3-Serie gegen den 5. der Gruppe A den Absteiger.

Talentiert, aber unerfahren

Das Schweizer Team, das wohl mit 9 in Nordamerika engagierten Spielern antritt, besitzt viel Talent. Es ist aber auch jung und unerfahren. Einzig Mirco Müller, Phil Baltisberger, Yannick Rathgeb, Kevin Fiala und Jason Fuchs nahmen bereits an einer U20-WM teil.

Am Selbstvertrauen fehlt es den Spielern nicht. Fiala etwa sprach von Gold als grossem Ziel. Und Tim Wieser fragte, wieso nicht die Schweiz Weltmeister werden solle. «Ich finde es super, dass die Spieler so denken», sagte Trainer John Fust. «Die Türe im mentalen Bereich ist offen zum Träumen. Das ist ganz wichtig. Am Ende gibt es immer Aussenseiter, die gewinnen.»

Gruppe B - die ersten Spiele

26.12., 19:00 Uhr: Dänemark - Russland
26.12., 23:00 Uhr: Schweden - Tschechien

27.12., 19:00 Uhr: Dänemark - Schweden
27.12., 23:00 Uhr: Tschechien - Schweiz