U20 im WM-Viertelfinal gegen Kanada

Der Schweizer Eishockey-Nachwuchs trifft an der WM im schwedischen Malmö am Donnerstag im Viertelfinal auf Kanada. Im letzten Gruppenspiel schlug das Team von Colin Muller Finnland mit 4:3 nach Penaltyschiessen.

U20-Nati

Bildlegende: U20-Nati Kann der Schweizer Eishockey-Nachwuchs auch in der K.o.-Phase jubeln? SRF

Die Schweizer U20-Nati hat an der WM ihren zweiten Sieg gefeiert. Trotz des 4:3 nach Penaltys über Finnland verbleibt das Team von Coach Colin Muller auf dem 4. Rang der Gruppe B und trifft am Donnerstag im Viertelfinal auf Kanada, den Sieger der Gruppe A.

Entscheidung durch Paschoud

Die Entscheidung fiel erst mit dem 12. Penalty, den Claude Paschoud (Davos) versenkte. Zu den Matchwinnern gehörte auch Lions-Keeper Melvin Nyffeler mit 37 Paraden.

Die Schweiz hatte dank Toren von Flavio Schmutz, Fabrice Herzog and Nico Dünner bei Spielhälfte mit 3:1 geführt, aber postwendend den Anschlusstreffer kassiert. Im dritten Abschnitt gelang es ihnen nicht eine 70-sekündige doppelte Überzahl zu nutzen.

Gruppe B, Schlussrangliste

1. Schweden 4/12. 2. Finnland 4/7. 3. Russland 4/6. 4. Schweiz 4/5. 5. Norwegen 4/0.