Unnötige Schweizer Niederlage

In La Chaux-de-Fonds verliert die Nati den drittletzten Test vor der WM gegen Dänemark mit 4:5. Vor allem in der Abwehr überzeugte die Schweiz nicht.

Video «Schweiz unterliegt Dänemark im WM-Test» abspielen

Schweiz unterliegt Dänemark im WM-Test

4:02 min, aus sportaktuell vom 26.4.2017

Drei Minuten vor Ende des 3. Drittels besass Damien Brunner die goldene Chance zum Siegtreffer. Doch der Lugano-Stürmer scheiterte an Sebastian Dahm im dänischen Tor. Im Gegenzug sorgte Peter Regin mit dem 5:4 für die Entscheidung.

Obwohl die Schweiz die letzten 75 Sekunden mit 6 gegen 4 spielte, gelang der Ausgleich nicht mehr.

Brunner in WM-Form

Besonders für Brunner war dies ein schlechter Lohn: Er war an 3 der 4 Tore der Schweiz beteiligt, schoss im Mitteldrittel an den Pfosten und war auch sonst ein steter Gefahrenherd.

Video «Brunners Chance auf das 5:4» abspielen

Brunners Chance auf das 5:4

0:24 min, vom 26.4.2017

Auf die 2. Niederlage in der WM-Vorbereitung und die erste Niederlage gegen Dänemark nach 60 Minuten überhaupt hatte nach dem 1. Drittel noch wenig hingedeutet:

  • In der 8. Minute sorgte Fabrice Herzog für die 1:0-Führung.
  • In der 16. Minute stocherte Brunner in doppelter Überzahl den Puck zum 2:1 über die Linie.
  • 124 Sekunden später lenkte Andres Ambühl im Powerplay zum 3:1 ab.

Weil die Schweiz aber im Gegensatz zu den bisherigen Vorbereitungs-Spielen in der Abwehr nicht überzeugen konnte, verlor sie dennoch.

Am Freitag trifft die Schweiz in Basel erneut auf die Dänen (ab 20:10 Uhr live auf SRF zwei), bevor am Dienstag das letzte Testspiel vor der WM ansteht. Gegner wird dann in Genf Kanada sein.

Sendebezug: srf.ch/sport, sportlive, 26.04.17, 19:40 Uhr