4 Teams, 2 Duelle, 1 Ziel: Wer erreicht den Final in der NHL?

Pittsburgh - Ottawa und Anaheim - Nashville lauten die Halbfinals in den NHL-Playoffs. In der Nacht auf Samstag geht es los. Wie steht es um die Chancen der 4 verbliebenen Teams?

Perry, Josi, Rinne streiten sich im Slot um den Puck. Das Foto ist von oben gemacht.

Bildlegende: Perry, Josi, Rinne In der Nacht auf Samstag geht es in der Serie Ducks - Predators los. Imago

Pittsburgh Penguins – Der Titelverteidiger

Der Champion aus dem Vorjahr bleibt der meistgenannte Favorit auf den Titel. Auch die Buchmacher sehen das Star-Ensemble um Sidney Crosby vorne – knapp gefolgt von den Anaheim Ducks. Mit Washington konnte ein grosser Brocken schon in der 2. Runde eliminiert werden. Und Crosby scheint sich von der Gehirnerschütterung aus Spiel 3 erholt zu haben.

Ottawa Senators – Kanadas Hoffnung

Fünf von sieben kanadischen Teams erreichten die Playoffs. In der 1. Runde erwischte es ein Trio, in der 2. Runde schied auch Edmonton aus. Übrig geblieben sind die Ottawa Senators. Das Team aus der Hauptstadt trägt nun die Hoffnungen eines ganzen Landes auf seinen Schultern. Letztmals gewann vor 24 Jahren ein kanadisches Team den Stanley Cup (Montreal).

Ryan Getzlaf und Corey Perry

Bildlegende: Schlagkräftig seit über 10 Jahren Ryan Getzlaf und Corey Perry. Imago

Anaheim Ducks – 10 Jahre sind genug

Man schrieb das Jahr 2007, als die Anaheim Ducks den Stanley Cup erstmals überhaupt nach Kalifornien holten. In der 1. Saison, nachdem der Zusatz «mighty» aus dem Klubnamen gestrichen worden war, präsentierten sich die Ducks so mächtig wie nie. Damals mit dabei waren die jungen Corey Perry und Ryan Getzlaf. Die beiden Kanadier sind inzwischen über 30 und zweifache Olympiasieger. Und mit Anaheim schicken sie sich 10 Jahre danach an, wieder die Mächtigsten zu werden.

Nashville Predators – Die Überraschung

Von Rang 8 aus nahmen die «Preds» vor einem Monat die Playoffs in Angriff – und schickten prompt Chicago mit einem «Sweep» in die Ferien. Spätestens nach dem 4:2 gegen St. Louis ist Nashville vom Aussenseiter zum Geheimfavoriten avanciert. Das Prunkstück ist die Defensive um Goalie Pekka Rinne und «Marathon-Mann» Roman Josi: In 10 Playoff-Spielen kassierten die Predators bloss 14 Gegentore.

Video «Die Defensive – das Prunkstück der Predators (englisch)» abspielen

Die Defensive – das Prunkstück der Predators (englisch)

0:41 min, vom 12.5.2017

Welches Team gewinnt den Stanley Cup?

  • Pittsburgh Penguins

    21%
  • Ottawa Senators

    4%
  • Anaheim Ducks

    5%
  • Nashville Predators

    68%
  • 2773 Stimmen wurden abgegeben

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 11.5.17, 08:05 Uhr