Berra vor NHL-Debüt

Reto Berra dürfte bei den Calgary Flames bald zu seinem NHL-Debüt kommen. Der Schweizer Goalie wurde aus der AHL ins Kader der Flames geholt.

Reto Berra soll seine Chance in der NHL bekommen.

Bildlegende: Bereit für höhere Aufgaben Reto Berra soll seine Chance in der NHL bekommen. Keystone

«Berra hatte einen ziemlich guten Start in der AHL», sagte Flames-Coach Bob Hartley gegenüber der Zeitung «Calgary Sun». Deshalb soll der 26-Jährige, der im Sommer den EHC Biel in Richtung Nordamerika verlassen hatte, in der NHL seine Chance erhalten. Bislang stand er bei Calgarys Farmteam Abbotsford Heat zwischen den Pfosten.

Einsätze «in naher Zukunft»

Ob Berra bereits in der Nacht auf Montag gegen Titelverteidiger Chicago debütieren wird, hat der ehemalige ZSC-Lions-Coach Hartley noch nicht bestimmt. Er bestätigte aber, dass der Schweizer Nationalgoalie in «sehr naher Zukunft» Einsätze erhalten wird.

Zweitschlechteste Defensive

Die Flames, für die auch der Schweizer Sven Bärtschi stürmt, sind schlecht in die Saison gestartet. Mit ein Grund ist die löchrige Defensive. Von den 30 NHL-Teams hat nur gerade Edmonton (54) mehr Tore kassiert als Calgary (47).

Berra wäre nach Pauli Jaks (1 Spiel), David Aebischer, Martin Gerber, Tobias Stephan und Jonas Hiller der 6. Schweizer Goalie, der in der NHL zum Einsatz kommt.

Video «Berra vor NHL-Debüt» abspielen

Berra vor NHL-Debüt

0:16 min, vom 2.11.2013