Boston geht in Finalserie in Führung

Die Boston Bruins haben das 3. Spiel gegen die Chicago Blackhawks mit 2:0 gewonnen und führen in der Finalserie um den Stanley Cup mit 2:1.

Video «NHL: Tore bei Boston - Chicago (Spiel 3)» abspielen

NHL: Tore bei Boston - Chicago (Spiel 3)

0:27 min, vom 18.6.2013

Boston zeigte einmal mehr eine brillante Defensiv-Leistung und liess die starke Offensive der Gäste nie zur Entfaltung kommen. Erschwerend war bereits vor Spielstart das Forfait von Marian Hossa dazugekommen. Der Slowake, mit 15 Punkten ex-aequo Playoff-Topskorer seines Teams und beständigster Stürmer der «Hawks», wurde nach dem Einlaufen wegen einer «Oberkörperverletzung» nicht eingesetzt.

Paille eröffnet Skore

Die Entscheidung führten die Bruins im 2. Drittel herbei. Daniel Paille, der in der 2. Partie in der Overtime getroffen hatte, und Patrice Bergeron im Powerplay erzielten in der 23. und 35. Minute die beiden Treffer.

Rask erneut eine «Wand»

Goalie Tukka Rask (28 Paraden) konnte den 3. Shutout in den diesjährigen Playoffs feiern. Der Finne, in derzeitiger Verfassung ein valabler Kandidat für die Auszeichnung zum wertvollsten Akteur der Playoffs, ist seit bald 100 Minuten ohne Gegentor.

Noch 2 Siege bis zum Titel

Damit fehlen dem Stanley-Cup-Sieger von 2011 noch 2 Siege, um den 2. Titel innert 3 Jahren zu gewinnen. Boston darf in der Nacht auf Donnerstag erneut im heimischen TD Garden antreten, wo die Bruins zuletzt 7 Siege in Serie feiern konnten.

Resultate