Brunner sichert Detroit den Sieg

Die Detroit Red Wings haben dank Damien Brunner im 2. Spiel der verkürzten NHL-Saison den 1. Sieg gefeiert. Ebenfalls siegreich war Mark Streit mit den New York Islanders. Roman Josi hingegen musste zum 2. Mal als Verlierer vom Eis.

Video «NHL: Penalty-Tor von Damien Brunner» abspielen

NHL: Penalty-Tor von Damien Brunner

0:39 min, vom 22.1.2013

Nach 60 Minuten hatte es zwischen Detroit und den Columbus Blue Jackets 3:3 gestanden. Da auch in der Verlängerung keine Tore gefallen waren, musste das Penaltyschiessen entscheiden.

Brunner mit Highlight

Dort hatte der Schweizer Stürmer Damien Brunner seinen grossen Auftritt und sorgte für das Highlight der Partie. Nachdem die ersten 7 Spieler alle verschossen hatten, sorgte er mit einem spektakulärem Penalty für die Entscheidung und den 1. Sieg der Red Wings.

Als Vorteil sah er, dass er in dieser Saison in der Schweiz bereits einige Penaltys geschossen hatte. «Ich fühlte mich gut, also habe ich es versucht. Zum Glück ging er rein», sagte der Schweizer Internationale nach der Partie.

Streit mit Assist bei Sieg

Zum ersten Sieg kamen auch die New York Islanders. Die «Isles» gewannen zuhause gegen Tampa Bay mit 4:3. Die New Yorker mussten dabei nach einer 4:0-Führung noch zittern. Islanders-Captain Streit steuerte den Assist zum ersten Treffer des Abends bei.

Bärtschi verliert «Schweizer Duell»

Sven Bärtschi verlor mit den Calgary Flames auch die 2. Partie der Saison. Die Kanadier unterlagen den Anaheim Ducks mit Jonas Hiller im Tor und Luca Sbisa in der Verteidigung mit 4:5. Die Ducks hingegen haben nach 2 Spielen das Punktemaximum auf dem Konto.

Roman Josi, der mit 25 Minuten erneut viel Eiszeit bekam, musste sich mit Nashville auch im 2. Spiel im Penaltyschiessen geschlagen geben. Die Predators verloren zuhause gegen die St. Louis Blues mit 3:4 n.P.

Video «NHL: NY Islanders-Tampa Bay (21.01.2013)» abspielen

Islanders-Tampa Bay

0:31 min, vom 22.1.2013

Resultate