Zum Inhalt springen

NHL Brunner sichert Detroit den Sieg

Die Detroit Red Wings haben dank Damien Brunner im 2. Spiel der verkürzten NHL-Saison den 1. Sieg gefeiert. Ebenfalls siegreich war Mark Streit mit den New York Islanders. Roman Josi hingegen musste zum 2. Mal als Verlierer vom Eis.

Legende: Video «NHL: Penalty-Tor von Damien Brunner» abspielen. Laufzeit 0:39 Minuten.
Vom 22.01.2013.

Nach 60 Minuten hatte es zwischen Detroit und den Columbus Blue Jackets 3:3 gestanden. Da auch in der Verlängerung keine Tore gefallen waren, musste das Penaltyschiessen entscheiden.

Brunner mit Highlight

Dort hatte der Schweizer Stürmer Damien Brunner seinen grossen Auftritt und sorgte für das Highlight der Partie. Nachdem die ersten 7 Spieler alle verschossen hatten, sorgte er mit einem spektakulärem Penalty für die Entscheidung und den 1. Sieg der Red Wings.

Als Vorteil sah er, dass er in dieser Saison in der Schweiz bereits einige Penaltys geschossen hatte. «Ich fühlte mich gut, also habe ich es versucht. Zum Glück ging er rein», sagte der Schweizer Internationale nach der Partie.

Streit mit Assist bei Sieg

Zum ersten Sieg kamen auch die New York Islanders. Die «Isles» gewannen zuhause gegen Tampa Bay mit 4:3. Die New Yorker mussten dabei nach einer 4:0-Führung noch zittern. Islanders-Captain Streit steuerte den Assist zum ersten Treffer des Abends bei.

Bärtschi verliert «Schweizer Duell»

Sven Bärtschi verlor mit den Calgary Flames auch die 2. Partie der Saison. Die Kanadier unterlagen den Anaheim Ducks mit Jonas Hiller im Tor und Luca Sbisa in der Verteidigung mit 4:5. Die Ducks hingegen haben nach 2 Spielen das Punktemaximum auf dem Konto.

Roman Josi, der mit 25 Minuten erneut viel Eiszeit bekam, musste sich mit Nashville auch im 2. Spiel im Penaltyschiessen geschlagen geben. Die Predators verloren zuhause gegen die St. Louis Blues mit 3:4 n.P.

Legende: Video «Islanders-Tampa Bay» abspielen. Laufzeit 0:31 Minuten.
Vom 22.01.2013.

10 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christian, Bern
    Der Treffer war super, aber auch ein bisschen glücklich. Zudem bin ich der Meinung, dass man ein bisschen auf dem Boden bleiben sollte. Nur weil Brunner einen grandiosen Penalty versenkt hat, heisst das noch lange nicht das er sich in der NHL durchsetzen wird. Trotzdem ist das natürlich eine super Werbung für das Schweizer Eishockey und ich wünsche Brunner viel Durchhaltevermögen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Spongebob Squarepants, Bikini Bottom
    Der Treffer scheint mir etwas glücklich.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Beni Schwarzenbach, Zürich
    Damien Brunner hat das Zeug zum Superstar in der NHL. Mit seinem Talent braucht er sich selbst vor einem Owetschkin nicht zu verstecken...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Martni, Zürich
      Naja, vor einem Owetschkin der letzten 2 Jahre vielleicht. Da hat er aber auch massiv an Qualität eingebüsst. Und auch nur was die Tricks angeht, Owetschkin hat einen Körper wie ein Bär. Brunner ist sicherlich ein begnadeter Techniker und als solcher prädestiniert mit grandiosen Penaltys ein Spiel zu entscheiden. In den ersten beiden Spiele hat er aber nicht sehr viel geliefert, ganz besonders nicht bei 5 gegen 5... Aber was nicht ist, kann ja noch werden...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von F.Marti 37, Zürich
      Faszinierend wie schnell einige Leser hier Brunner, oder auf NHL.com Tarasenko, schon als Superstars verschreien. Sorry aber habt ihr überhaupt eine Ahnung von Eishockey?? Ich wünsche Brunner sehr das er sich in Detroit durchsetzt, aber davon ist er noch weit entfernt... Also warten wir mal ab bis im Juni... :-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Quiet Watcher, Zürich
      @Martni: Hast du die Spiele beide gesehen, Stats und Nachrichten gelesen? Ich hab' das gestrige Spiel gesehen und die Berichte vom St. Louis-Spiel (die amerikanischen): Wenn du unter "liefern" Tore und Assists verstehst, dann kann man nicht widersprechen. Er hat allerdings beide Male offensichtlich eine ganz ansprechende Falle gemacht, führt beispielsweise sämtliche Angreifer in Sachen SOG. Gestern hatte er mindestens zwei ganz dicke Möglichkeiten, hoffentlich macht er diese in Zukunft auch.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen