Colorado beendet Erfolgs-Serie der Blackhawks

In 24 Spielen in Serie hatte Chicago gepunktet. Nun fügte Colorado Avalanche den Blackhawks mit einem 6:2-Heimsieg die erste Saison-Niederlage nach 60 Minuten zu.

Die Blackhawks bezogen gegen Colorado die erste Saison-Niederlage nach 60 Minuten.

Bildlegende: Geschlagen Die Blackhawks bezogen gegen Colorado die erste Saison-Niederlage nach 60 Minuten. Reuters

Die Chicago Blackhawks hatten mit Punktgewinnen in den ersten 24 Partien der Saison den besten Saison-Start eines Teams in der NHL-Geschichte realisieren können.

Flyers halten Rekord

Zählt man die vergangene Regular Season dazu, kommt Chicago auf 30 erfolgreiche Partien. Den Rekord in dieser Hinsicht halten die Philadelphia Flyers, die in der Saison 1979-80 sogar in 35 Spielen in Serie Punkte ergatterten.

Matchwinner für Colorado beim 6:2-Heimsieg über Chicago war Matt Duchene, der ein Tor erzielte und zudem drei Assists verbuchte.

Kantersiege für Sbisa und Josi

Grund zum Jubeln hatten am Freitagabend auch die beiden Schweizer Luca Sbisa und Roman Josi.

Sbisa konnte sich beim 4:0-Heimsieg der Anaheim Ducks über die Calgary Flames einen Assist gutschreiben lassen. Jonas Hiller musste den Posten im Tor für einmal wieder Viktor Fasth überlassen. Die Ducks festigten damit ihren Platz als zweitstärkstes Team der Western Conference.

Josi überzeugte beim 6:0 von Nashville gegen Edmonton mit einer Plus-3-Bilanz.