Detroit mit minimalistischem Sieg

Die Detroit Red Wings bleiben dank einem 2:1 gegen Colorado in der Western Conference auf Playoff-Kurs. Damien Brunner zeichnete sich beim 1:0 für Detroit als Passgeber verantwortlich. Im Spiel der New York Islanders konnte sich Mark Streit einen Assist-Punkt gutschreiben lassen.

Video «Highlights: Colorado Avalanche - Detroit Red Wings» abspielen

Highlights: Colorado Avalanche - Detroit Red Wings

0:28 min, vom 6.3.2013

Die Detroit Red Wings haben in der NHL gegen Colorado mit 2:1 gewonnen und bleiben damit auf Playoff-Kurs in der Western Conference. Doch die Red Wings taten sich erneut schwer beim Toreschiessen, seit 4 Spielen schossen sie nie mehr als 2 Tore pro Partie. Trainer Mike Babcock äusserte sich kritisch: «Das war unsere wackligste Partie in letzter Zeit».

Brunners Stock bei Führung mit im Spiel

Beide Red Wings-Treffer fielen im Mittelabschnitt, wobei Damien Brunner beim 1:0 durch Johan Franzen den letzten Pass spielte. Detroits Matchwinner war Keeper Jimmy Howard mit 37 Saves. Hierzu meinte Babcok: «Wir dürfen unseren Goalie nicht so auf sich allein gestellt lassen, wenn wir regelmässig gewinnen wollen».

Einen klaren 6:3-Heimsieg feierten die Islanders mit Mark Streit (1 Assist) gegen die Montreal Canadiens.

Resultate NHL