Detroit Red Wings mit drei Matchpucks

Detroit braucht noch einen Sieg für den Einzug in die Playoff-Halbfinals der NHL. Die Red Wings schlugen die Chicago Blackhawks mit 2:0 und führen in der Serie mit 3:1 Siegen.

Das Game-Winning-Goal erzielte Verteidiger Jakub Kindl bei Spielhälfte im Powerplay. Für die Blackhawks war es nach 30 überstandenen Unterzahl-Situationen der erste Playoff-Gegentreffer im Boxplay.

Daniel Cleary erhöhte in der Schlussminute ins leere Tor. Zu Detroits Matchwinnern gehörte auch Keeper Jimmy Howard mit 28 teils grossartigen Paraden.

Damien Brunner blieb ohne Skorerpunkt. Der Stürmer stand während gut 11 Minuten auf dem Eis.

Rangers gewinnen in Overtime

Im Osten verhinderten die New York Rangers mit einem 4:3-Overtime-Sieg über die Boston Bruins vorerst das Saisonende. Gefeierter Mann im Madison Square Garden war Chris Kreidler, der in der 8. Minute der Verlängerung auf Pass des Davoser Lockout-Spielers Rick Nash das Siegtor erzielte. Die Bruins gaben eine 2:0- und 3:2-Führung preis, führen in der Serie aber immer noch mit 3:1 Siegen.

Ebenfalls kurz vor dem Halbfinaleinzug stehen die Los Angeles Kings. Nach dem 3:0-Sieg gegen die San Jose Sharks steht es in der Serie 3:2 zugusnten des Titelverteidigers.

Roy neuer Avalanche-Coach

Goalie-Legende Patrick Roy wird neuer Coach der Colorado Avalanche. Der 47-Jährige hatte von 1995 bis 2003 in Denver gespielt und zweimal den Stanley-Cup gewonnen (1996, 2001). Auch mit den Montreal Canadiens holte er die Trophäe zwei Mal (1986, 1993).

Resultate