Diaz im Camp der Flames

Der Schweizer Nationalverteidiger Raphael Diaz erhält die Chance, sich bei den Calgary Flames für einen NHL-Vertrag zu empfehlen. Der 28-jährige Zuger nahm die Einladung ins Trainingscamp an.

Diaz bei einem Torjubel mit den New York Rangers in der letzten Saison.

Bildlegende: Neue Chance Diaz (links) stand zuletzt bei den New York Rangers unter Vertrag. Keystone

Diaz hätte auch bei Detroit ins Camp einrücken können. Zudem zeigte noch eine 3. Organisation Interesse, es soll sich dabei um Toronto gehandelt haben.

Bei Calgary sieht der Schweizer jedoch die besten Perspektiven. Er will nicht nochmals eine Saison wie die vergangene erleben, als er rumgereicht wurde. Zuerst spielte er für die Montreal Canadiens, dann für die Vancouver Canucks und zuletzt für die New York Rangers. Da ihn der Stanley-Cup-Finalist nicht weiterbeschäftigen wollte, wurde Diaz am 1. Juli Free Agent.

Grosse Konkurrenz

Einfach wird es allerdings auch bei den Flames nicht, besitzen doch bereits 6 Verteidiger einen Einweg-Vertrag und wurde gerade erst Corey Potter (mit einem Zweiweg-Kontrakt) verpflichtet.

Sollte sich Diaz bei Calgary einen Vertrag ergattern, wäre er neben Sven Bärtschi und Goalie Jonas Hiller der 3. Schweizer in der Organisation. Gecoacht werden die Flames von Bob Hartley, der die ZSC Lions 2012 zum Meistertitel geführt hat.