Diaz sagt der NHL mit einem Assist «goodbye!»

Raphael Diaz ist bei den New York Rangers zum ersten NHL-Einsatz in dieser Saison gekommen. Der künftige Zug-Spieler liess sich bei der 3:6-Niederlage gegen Pittsburgh einen Assist notieren, die Rangers schieden aus. Mit 2:3 in Rücklage sind die Nashville Predators mit Roman Josi.

Die beiden Spieler stehen nebeneinander

Bildlegende: Die letzten Sekunden Diaz und der ausgewechselte Goalie Lundqvist beim Out gegen Pittsburgh. Keystone

Also doch noch. Rafael Diaz kam zu seinem 214. und vermutlich letzten Einsatz in der besten Eishockey-Liga der Welt. Der Verteidiger, von den New York Rangers während der Saison zum Farmteam Hartford Wolf Pack abgeschoben, stand am Samstagabend im fünften Playoff-Viertelfinalspiel der Eastern Conference gegen Pittsburgh auf dem Eis.

Der Eintrag in der Skorerliste

Diaz verabschiedete sich von der NHL mit Stil: Als sein Team längst vorentscheidend mit 2:6 im Hintertreffen lag und Henrik Lundqvist das Tor seinem Kollegen Antti Raanta überlassen hatte, trug sich der Schweizer noch in die Skorerliste ein. Ein Schuss von Diaz wurde von Chris Kreider im Powerplay zum 3:6 abgelenkt.

Der Assist von Diaz

Die Rückkehr zum EVZ

Damit ist das NHL-Abenteuer für den 30-jährigen Diaz beendet. Es sei denn, er findet einen NHL-Klub, welcher ihn für mindestens zwei Jahre unter Vertrag nimmt. Viel wahrscheinlicher als dieses Szenario ist hingegen, dass Diaz im Sommer zu seinem Stammklub Zug zurückkehrt, wo er einen Vertrag über fünf Jahre unterschrieben hat.

Die ungemütliche Lage von Josi

Eine Niederlage bezog in der Nacht auf Sonntag auch Roman Josi. Die Nashville Predators liegen nach dem 2:5 gegen die Anaheim Ducks in der Serie nun mit 2:3 zurück.

Die Schweizer in der Nacht auf Sonntag


Gegner
EZTAS+/–
Diaz (Rangers)
Pittsburgh (a/3:6)
13:5601
1
-1
Josi (Nashville)
Anaheim (a/2:5)
26:48
0
0
0
-3

Sendebezug: Radio SRF 1, Morgenbulletin 24.4.2016, 8:10 Uhr.

Resultate