Ein Spektakel – und Mark Streit mittendrin

In der NHL hat Pittsburgh bei Winnipeg mit 7:4 einen spektakulären Sieg eingefahren. Und Penguins-Neuankömmling Mark Streit handhabt es getreu dem Motto «aller guten Dinge sind 3».

Video «Mark Streit als doppelter Assistgeber» abspielen

Mark Streit als doppelter Assistgeber

0:26 min, vom 9.3.2017

  • Nach dem 1. Drittel ist Winnipeg auf Kurs und führt 3:2
  • Dann folgt ab der 30. Minute die Wende – Pittsburgh kommt innert 57 Sekunden zum 5:3
  • Die grossen Figuren: Nick Bonino mit 3 Goals und Evgeni Malkin mit Gordie Howe Hattrick

Beim Umschwung im Mitteldrittel hatte Evgeni Malkin bei 2 von 4 Toren seinen Stock im Spiel. Er bereitete den Ausgleich vor und erhöhte kurz nach der erstmaligen Penguins-Führung sogar auf 5:3.

Der bestens aufgelegte Superstar Malkin hatte schon das 2:2 erzielt und lieferte sich im Schlussabschnitt ausserdem einen Faustkampf – dies brachte ihm in Winnipeg die Auszeichnung des Gordie Howe Hattrick ein.

«Er ist ein Spieler voller Energie und er ist einer in der Liga, der einer Partie eine ganz neue Richtung geben kann», sagte Pittsburgh-Trainer Mike Sullivan.

Streit fügte sich nahtlos ein

Freude dürfte der Headcoach auch an Mark Streit haben, der erst seinen 3. Auftritt für seinen neuen Arbeitgeber hatte und dabei zum 3. Sieg kam. Der Berner Routinier lieferte jeweils im Powerplay 2 Torvorlagen zum 4:3 und zum 6:3. Damit steht Streit im Penguins Dress bereits bei 4 Skorerpunkten (1 Tor/3 Assists).

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 09.03.2017 07:05 Uhr

Resultate