Erster Skorerpunkt für Müller - Berra verletzt

Kleine Freude und grosser Frust für die Schweizer in der NHL: Verteidiger Mirco Müller gelang ein erster Assistpunkt. Seine Sharks verloren aber ebenso wie Reto Berras Avalanche. Der Goalie musste nach knapp drei Minuten verletzt vom Eis.

Quelle: nhl.com

Die Partie zwischen den New York Islanders und den San Jose Sharks war bereits 22 Minuten alt, als erstmals die rote Lampe hinter dem Tor aufleuchtete. Sharks-Verteidiger Brent Burns hatte zuerst Islanders-Captain John Tavares mit einem Slapshot am Bein getroffen.

Erster Punkt, erste Niederlage

Mirco Müller erbte den Puck, passte zu Ex-HCD-Spieler Joe Thornton, dieser spielte quer auf Burns, welcher erfolgreich abschloss. Der Assist beim 1:0 war der erste Skorerpunkt für den 19-jährigen Winterthurer Müller in der weltbesten Eishockey-Liga.

Wenig Freude dürfte ihm der Ausgang der Partie bereitet haben: Die Sharks verloren nach Penaltyschiessen mit 3:4 und bezogen damit ihre erste Saisonniederlage. Die Islanders hingegen stehen auch nach dem vierten Spiel mit weisser Weste da.

Berra bei Zusammenstoss verletzt

Auch Reto Berra musste als Verlierer vom Eis - allerdings schon nach 2:47 Minuten. Der Schweizer ersetzte beim Gastspiel der Colorado Avalanche in Ottawa den verletzten Stammgoalie Semjon Warlamow. Senators-Stürmer Kyle Turris stiess unglücklich mit Berra zusammen, letzterer soll eine Kopf- oder Nackenverletzung davongetragen haben. Mit Calvin Pickard, der Nummer 3 im Tor, musste Colorado eine 3:5-Niederlage einstecken.

Gar nicht zum Einsatz kam Damien Brunner. Er war bei den New Jersey Devils, die in Washington mit 2:6 verloren, überzählig.

Sendbezug: Radio SRF 4 News, 17.10.2014, 06:16 Uhr.

Resultate