Zum Inhalt springen

NHL Josi, Niederreiter, Berra: Schweizer mit Ausrufezeichen

Mit einem Traumtor steuerte Roman Josi seinen Teil zum 7:5-Erfolg der Nashville Predators gegen die Ottawa Senators bei. Während auch Nino Niederreiter traf, machte Reto Berra kräftig Werbung in eigener Sache.

Quelle: NHL

Es war eine erfolgreiche NHL-Nacht aus Schweizer Sicht. Gleich mehrere Akteure konnten sich in Übersee in den Vordergrund spielen. Die Übersicht:

  • Roman Josi: In der 28. Minute liess Josi auf dem Weg von der Mittellinie bis zum gegnerischen Tor drei Gegenspieler aussteigen und schoss zum 3:3 ein. Für den 25-Jährigen war es der 43. Treffer in der NHL. Bis zum Ende des Mitteldrittels geriet Nashville 4:5 in Rückstand. Erst dank drei Toren im Schlussabschnitt machten die Predators vor eigenem Publikum den Sieg perfekt.
  • Nino Niederreiter: Dem Churer gelang bereits der fünfte Saisontreffer für die Minnesota Wild. Der Stürmer eröffnete beim 5:3 gegen die Winnipeg Jets nach knapp vier Minuten das Skore mit einem Nachschuss. Zwei der vier weiteren Tore der Wild schoss der Österreicher Thomas Vanek.
Quelle: NHL
  • Reto Berra: Der Goalie liess im Tor der Colorado Avalanche keine Treffer zu. Berra kam in seinem sechsten Einsatz der Saison zu seinem zweiten Shutout. Er parierte beim 4:0 in Philadelphia 25 Schüsse. Den Stammplatz im Duell mit dem Russen Semjon Warlamow hat er sich damit aber nicht gesichert. Trainer Patrick Roy meinte: «Wir haben das Glück, zwei sehr gute Goalies zu haben. Aber Berra wird wahrscheinlich in der nächsten Partie in Boston im Einsatz sein.»

Schweizer Spieler im Einsatz am 10.11.


Gegner
EZ+/–STA
Josi (Nashville)
Ottawa (h/7:5)
24:380310
Niederreiter (Minnesota)
Winnipeg (h/5:3)
19:020210
Bärtschi (Vancouver)
Columbus (a/5:3)
13.03+1
1
0
0
Weber (Vancouver)
Columbus (a/5:3)18:270100
Streit (Philadelphia)
Colorado (h/0:4)
17:35-2000
Sbisa (Vancouver)
Columbus (a/5:3)verletzt



Schweizer Goalies am 10.11.


Gegner
P / S
GP
Berra (Colorado)
Philadelphia (a/4:0)
25/25100%

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 11.11.15, 06:30 Uhr.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von V.Böhm, Winterthur
    Das Tor von Josi habe ich mir nun schon zum achten Mal angeschaut und ich staune immer noch. Pikant an diesem Tor ist, welchen Gegenspieler er da wie einen Schulbuben aussehen liess. Es war kein geringerer als Eric Karlsson, der dominierende Defender in den letzten drei Jahren was die Skorerliste anging. Josi zeigte ihm klar, wer von ihnen den besseren Saisonstart erwischte und auch in punkto Schnelligkeit sah Karlsson in dieser Szene gegen den Schweizer alt aus, obwohl sie gleich alt sind.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Alfonso Mancuso, Herrliberg
      Karlssons Wahl als Norris Trophy Sieger ist sowieso lächerlich, man wählt einfach pauschal den Verteidiger mit den meisten Punkten, aber in seiner Defensivzone sieht er oft so aus wie gestern. Josi sollte mal lieber unter die 3 Finalisten gewählt werden. Hätte er einen kanadischen Pass würde er viel mehr beachtet werden. Leider ist Josi halt nicht "sexy" genug um die Norris Trophy zu gewinnen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Nötig, Züri
    Berras Statistiken sind (noch) nicht wirklich aussagekräftig im Vergleich zu den anderen Torhütern. Er hat erst 2 Spiele bestritten und die anderen Hüter bereits 3-4 mal so viele...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber, Bülach
      Berra hat 6 Spiele gespielt. Deshalb wird er auch geführt in der Rangliste. Die Torhüter mit 2 Spielen nicht. Trotz diesen tollen Leistungen dürfte es ganz schwer werden Varlamov zu verdrängen. Die haben ihm nicht aus Versehen einen langjährigen hochdotierten Vertrag gegeben bei den Avs. Das ist schon ein sehr guter Goalie. Aber Berra's guten Leistungen werden natürlich von anderen Vereinen wahrgenommen. Er muss ja nicht ewig in Colorado bleiben:-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber, Bülach
    Seit der Verletzung von Parise vor 2 Spielen, wird Niederreiter mit Koivu und Zucker nominell als 1. Linie geführt. Und sie bekamen auch mehr Einsatzzeit als zuvor. Hatten wir schon einmal einen Stürmer in der 1.Linie eines so guten NHL Teams? Mit einer weiteren starken Leistung hat Berra die Führung bei den Save% mit .952 wieder zurückgeholt und liegt neu auch bei den Gegentoren pro Spiel, mit 1.5, an der Spitze der Liga. Geniessen solange es andauert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen