Josi und Nashville erreichen die Playoffs

Die Nashville Predators haben 4 Partien vor Quali-Schluss die Playoffs erreicht – und dies, ohne gespielt zu haben.

Die Nashville Predators mit Roman Josi.

Bildlegende: Ihre Saison geht weiter Die Nashville Predators mit Roman Josi. Keystone

Die Washington Capitals sorgten in der Nacht auf Samstag für die definitive Playoff-Qualifikation von Nashville. Dank dem 4:2-Erfolg des Klubs aus der Hauptstadt in Colorado, können die Avalanche die Equipe um Roman Josi im Wildcard-Race nicht mehr abfangen.

Verteidiger Josi ist der 1. Schweizer, der mit seinem Team in der aktuellen Saison die Playoffs erreicht hat. Chancen können sich noch Mark Streit (Philadelphia) und Nino Niederreiter (Minnesota) ausrechnen.

Minnesota verpasste es gegen Detroit, sich in eine bessere Ausgangslage zu bringen. Nach der 2:3-Auswärtsniederlage (Niederreiter blieb ohne Skorerpunkt) deutet dennoch vieles auf eine Playoff-Qualifikation hin, da Verfolger Colorado verlor. Minnesota braucht aus den letzten 3 Spielen noch 4 Punkte, um aus eigener Kraft die K.o.-Phase zu erreichen.

40. Tor von Kane

Patrick Kane schoss bei Chicagos 5:4-Overtime-Sieg in Winnipeg sein 40. Saisongoal (total 96 Punkte). Die bisherige Quali-Bestmarke des Stürmers mit Bieler Lockout-Vergangenheit waren 30 Treffer gewesen.

Kane aus dem Handgelenk

Die Schweizer in der Nacht auf Samstag


Gegner
EZTAS+/–
Niederreiter (Minnesota)
Detroit (a/2:3)
15:06
0
0
0
0
Weber (Vancouver)
Anaheim (a/3:2)
überzählig



Sbisa (Vancouver)Anaheim (a/3:2)verletzt



Bärtschi (Vancouver)Anaheim (a/3:2)verletzt



Resultate