Kane und Keith führen Chicago zum 6. Stanley-Cup-Triumph

Die Chicago Blackhawks haben zum sechsten Mal in ihrer Vereinsgeschichte den Stanley-Cup gewonnen. Sie entschieden Spiel 6 in der Finalserie gegen die Tampa Bay Lightning mit 2:0 zu ihren Gunsten. Entscheidenden Anteil am Erfolg hatte Patrick Kane.

Video «Chicago gewinnt Stanley Cup» abspielen

Chicago gewinnt Stanley Cup

0:49 min, aus Tagesschau am Mittag vom 16.6.2015

Patrick Kane, der in der Lockout-Saison 2012 im Dienste von Biel die Schweizer Eishockey-Fans verzückt hatte, fand im entscheidenden Moment zum Toreschiessen zurück. Der erste Treffer des Flügelspielers in der Finalserie gegen Tampa Bay besiegelte den Gewinn des 6. Stanley Cups in der Klubgeschichte von Chicago.

Ein Tor und ein kluger Pass

Kane hämmerte den Puck fünf Minuten vor Ende der Partie nach schönem Querpass von Teamkollege Brad Richards zum 2:0 in die Maschen. Bereits beim 1:0 gegen Ende des Mitteldrittels hatte Kane seinen Stock im Spiel gehabt.

Mit viel Übersicht spielte Kane den Puck zwischen zwei Gegenspielern hindurch zu Teamkollege Duncan Keith, welcher Ben Bishop im zweiten Anlauf zur 1:0-Führung bezwingen konnte. Keith wurde als bester Spieler der Finalserie geehrt.

Dritter Titel seit 2010

Zum bereits dritten Mal seit 2010 dürfen die Fans der Blackhawks den Gewinn der begehrtesten Trophäe im Klub-Eishockey bejubeln. Erstmals seit 1938 durften sie dies im heimischen Stadion tun.

Sendebezug: Radio SRF 1, Morgenbulletin 16.6.2015, 06:05 Uhr.

Resultate