Zum Inhalt springen

NHL Montreal siegt im Open-Air-Spektakel

Die Montreal Canadiens haben die «Winter Classic» gegen die Boston Bruins mit 5:1 für sich entschieden. Knapp 70'000 Zuschauer wohnten dem Spektakel im Football-Stadion der New England Patriots in Foxborough, Massachusetts, bei.

Legende: Video «Montreal siegt im Open-Air-Spektakel» abspielen. Laufzeit 1:01 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 02.01.2016.

Montreal lenkte das Duell zweier Original-Six-Teams früh in die gewünschten Bahnen. Gerade mal 74 Sekunden war die 9. «Winter Classic» alt, als David Desharnais die Canadiens in Führung brachte. Er verwertete einen Abpraller von Bostons Goalie Tuukka Rask mit etwas Glück direkt aus der Luft.

Auch im 2. Abschnitt erwischten die Kanadier den besseren Start. Dieses Mal dauerte es 120 Sekunden, ehe Paul Byron auf 2:0 erhöhen konnte. Rückkehrer Brendan Gallagher, der wegen einer Fingerverletzung die letzten 17 Spiele verpasst hatte, schraubte das Skore noch vor der 2. Sirene auf 3:0 hoch.

Zwar gelang Boston durch Matt Beleskey im 3. Drittel noch der Ehrentreffer. Doch weil Montreal-Captain Max Pacioretty nur 5 Minuten später den 3-Tore-Vorsprung wieder herstellte, kam keine Spannung mehr auf. Im Gegenteil: Byron sorgte mit seinem 2. Treffer des Abends für den Schlusspunkt.

Legende: Video «Die Verwandlung des Stadions im Zeitraffer» abspielen. Laufzeit 1:09 Minuten.
Vom 01.01.2016.

5 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von lawrence shaun, Zürich
    @franz huber das eis wurde gestern von allen Beteiligten gelobt. Soll besser als in Stadien gewesen sein. Ausserdem, wieso gehen Leute dann andere Sportarten schauen? Bei Baseball sieht man von oberen Rängen den Ball auch kaum, beim Tennis auch nicht, beim oben erwähnten formel 1 sieht man die autos meist nicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber, Bülach
      Das müssten sie die Leuten fragen die gehen. Warum gehen so viele Leute bei Mc Donalds und anderen grauenhaften Food Vergewaltigern essen. Ich war schon an Motorradrennen. Und da habe ich die Geschosse vorbeiflitzen sehen. Sollte also auch bei F1 möglich sein die Autos zu sehen : -)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Severin Bachmann, Winterthur
    Nach dem Spengler Cup wäre dies eine sehr Tolle zusatzleistung und ein weiteres Highlight für Eishockey begeisterte. Das Spiel habe ich auf NHL.com geschaut aber da das Spiel nicht in der Nacht ( Zeitverschiebung) stattfindet, ist es kein grosses Problem dieses zu übertragen auf SRF. Klar kommen noch verschieden Kosten dazu aber wenn mann denn Rennsport ( F1 ) mit so einer schlechten Tonqualität überträgt ( GP USA ) kann man auch ein Spiel übertragen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Thomas schumacher, Malters
      Das würde ich mir auch bei der MotoGP wünschen. Umfassende Berichterstattung und nicht nur teilweise und ohne Angabe. TSI und TSR senden auch alles.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Franz Huber, Bülach
      Das outdoor game wäre für mich das letzte das Srf übertragen müsste. Habe das vor einem Jahr gesehen. Schlechtes Eis und das Spiel war auch nicht besser. Im Vergleich zu "normalen" NHL Spielen. Das beste waren die "geilen" alten Trikots. Und mal ehrlich, live im Stadion sieht man kaum die Spieler, vom Puck gar nicht zu reden. Immerhin hat Montreal wieder einmal ein Spiel gewonnen. Ich könnte locker ohne Winter Classic game leben.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen