Nach 6:51 Minuten war Hillers Arbeitstag zu Ende

Jonas Hiller erlebte mit Calgary im Auswärtsspiel gegen Anaheim einen miserablen Abend. Der Schweizer Torhüter wurde nach knapp 7 Minuten und 3 Gegentreffern ausgewechselt. Mark Streit feierte einen wichtigen Sieg.

Video «Jonas Hiller erlebt mit Calgary einen schwarzen Abend in Anaheim» abspielen

Schwarzer Abend für Jonas Hiller

0:29 min, vom 31.3.2016

Jonas Hiller kam für Calgary im Auswärtsspiel gegen Anaheim zum 26. Mal in dieser zum Einsatz. Ein Einsatz, den der Appenzeller wohl so schnell wie möglich wieder vergessen möchte. Nach nur 6:51 Minuten musste er das Eis bereits wieder verlassen.

  • Nach 57 Sekunden musste sich Hiller ein erstes Mal geschlagen geben, nach 4 Minuten stand es schon 2:0 für Anaheim. Nur 171 Sekunden später erhöhte Brandon Pirri auf 3:0. Genug für Ex-ZSC-Coach Bob Hartley: Er ersetzte Hiller durch Niklas Bäckström.
  • In den knapp 7 Minuten kamen 5 Schüsse auf das Gehäuse von Hiller, nur 2 davon konnte der 34-Jährige abwehren.
Eishockey-Torhüter.

Bildlegende: Kurzeinsatz Jonas Hiller wurde gegen Anaheim früh ausgewechselt. Keystone

Kein Sieg in Anaheim seit 2004

Aber auch nach dem Torhüter-Wechsel wendete sich das Blatt für Calgary nicht. Die Flames kassierten am Ende eine 3:8-Klatsche und gingen zum 4. Mal aus den letzten 5 Partien als Verlierer vom Eis. Seit 2004 und 23 Spielen konnte Calgary nicht mehr in Anaheim gewinnen.

Philadelphia schlägt bestes Team

Mark Streit feierte mit Philadelphia einen überraschenden und wichtigen Sieg. Die Flyers setzten sich zuhause gegen die Washington Capitals, dem besten Team in der Regular Season, mit 2:1 nach Penaltyschiessen durch.

Auf einem Playoff-Rang

Dank den Treffern von Nick Cousins und Sam Gagner im Penaltyschiessen nimmt Philadelphia im Osten derzeit den zweiten und letzten Wild-Card-Rang hinter den New York Islanders ein. Bis zum Ende der Qualifikation sind noch 6 Runden auszutragen.

Kanadisches Debakel perfekt

Mit dem Sieg von Philadelphia ist auch klar, dass kein kanadisches Team den Sprung in die Playoffs schaffen wird. Letztmals war das in der Saison 1969/1970 der Fall gewesen.

Die Schweizer in der Nacht auf Donnerstag


Gegner
EZTAS+/–
Streit (Philadelphia)
Washington (h/2:1 n.P.)
24:19
0
0
2
0

Schweizer Goalie in der Nacht auf Donnerstag


Gegner
P / S
Quote
Hiller (Calgary)
Anaheim (a/3:8)
2/5
40.0%

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 31.03.2016, 07:30 Uhr

Resultate