NHL-Schweizer: Der Star, vier Etablierte und junge Wilde

Beim Saisonauftakt in der NHL sind 9 Schweizer dabei, 7 weitere dürfen sich Hoffnungen machen. Ein Überblick.

Die Schweizer in der NHL

In der abgelaufenen NHL-Saison kamen insgesamt 15 Schweizer zu mindestens einem Einsatz – Rekord. Zum Meisterschaftsauftakt, die ersten Spiele finden in der Nacht auf Donnerstag statt, sind 9 Schweizer dabei. Zudem gibt es eine gute Hand voll Spieler, die sich Hoffnungen machen dürfen, im Verlauf der Spielzeit den Sprung in die Top-Liga zu schaffen.

  • Der Superstar (1): Roman Josi thront über allen anderen Schweizer Spielern. Der Berner Verteidiger ist nicht nur in Nashville ein absoluter Star. In seiner 5. NHL-Saison ist der 26-Jährige zum unbestrittenen Führungsspieler (und Allstar) gereift. 2016/17 hat er mit P.K. Subban (anstelle von Shea Weber) einen neuen Verteidigungs-Partner an seiner Seite.
«  Es ist ein wichtiges Jahr für mich. »

Nino Niederreiter
vor dem Saisonstart

  • Die Etablierten (4): Neben Josi gehören Mark Streit (Philadelphia), Nino Niederreiter (Minnesota), Luca Sbisa (Vancouver) und Yannick Weber (Nashville) zu dieser Kategorie. Der bald 39-jährige Streit ist mit einem Salär von 5,25 Millionen Dollar der Schweizer Topverdiener. Sein Vertrag läuft ebenso aus wie jener Niederreiters. «Es ist ein wichtiges Jahr für mich», sagt der 24-jährige Churer Stürmer. Nach einer schwachen Saison in Vancouver erhält Weber beim Josi-Klub eine neue (wohl letzte) Chance in Übersee.
  • Die jungen Wilden (4): Für Sven Bärtschi (Vancouver) und Sven Andrighetto (Montreal) geht es darum, sich zu bestätigen. Beide Stürmer hatten 2015/16 die beste Saison ihrer noch jungen NHL-Karriere. Auch Kevin Fiala (Nashville) hat sich weiterentwickelt. Nun lautet die Frage: Ist der talentierte Angreifer schon bereit für eine komplette NHL-Saison? Etwas überraschend den Cut geschafft hat Denis Malgin (Florida). Bärtschi ist mit seinen 24 Jahren der Älteste des Quartetts.
  • Sie müssen sich gedulden (7): Für Timo Meier und Mirco Müller (beide San Jose) sowie Dean Kukan (Columbus), Joel Vermin und Tanner Richard (beide Tampa Bay) beginnt die Saison in der AHL. Gleiches trifft auf den im letzten Moment abgeschobenen Christoph Bertschy (Minnesota) und Reto Berra zu. Der Zürcher Berra ist in Florida nur 3. Wahl. So beginnt erstmals seit 17 Jahren wieder eine NHL-Saison ohne Schweizer Keeper.

Sendebezug: SRF 1, Abendbulletin, 10.10.16