Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL-Schweizer in Skorerlaune Meier rettet den «Sharks» einen Punkt

Nebst Timo Meier traf auch Sven Bärtschi ins Schwarze. 3 weitere Schweizer schafften es ebenfalls aufs «Scoresheet».

Timo Meier.
Legende: 3. Tor in 4 Spielen Timo Meier hat einen Lauf. Keystone

San José lag im Heimspiel gegen die Winnipeg Jets so gut wie das ganze Spiel in Rücklage. Zuerst mit 0:3, dann auch noch mit 3:4. Dank Timo Meier und seinem Treffer zum 4:4 in der 56. Minute durften die Sharks aber immerhin einen Punkt mitnehmen. In der Overtime dauerte es dann nur gerade 18 Sekunden, bis Bryan Little für Winnipeg der «Gamewinner» gelang.

Legende: Video Meiers Nachsetzen wird belohnt abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.01.2018.

Bärtschi einziger Sieger

Zu einem Torerfolg kam auch Sven Bärtschi. Der Langenthaler steuerte beim 6:2-Sieg von Vancouver gegen die Los Angeles Kings das 4:1 bei. Es war Bärtschis 10. Saisontreffer.

Der grosse Star beim Erfolg der Canucks war aber Loui Eriksson. Nach 4 Minuten hatte der Schwede seine Farben mit 2 Toren und einem Assist bereits vorentscheidend mit 3:0 in Führung gebracht.

Legende: Video Bärtschi verwertet seinen eigenen Rebound abspielen. Laufzeit 00:10 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.01.2018.

3 weitere Schweizer hatten zwar ebenfalls ein Erfolgserlebnis. Sie mussten aber allesamt als Verlierer vom Eis:

  • Roman Josi bereitete das zwischenzeitliche 1:1 von Nashville gegen Tampa Bay vor – die Predators mussten sich am Ende aber mit 3:4 n.V. geschlagen geben.
  • New Jersey kassierte beim 2:3 in Boston die 3. Niederlage de suite. Nico Hischier liess sich immerhin die Vorlage zum 1:0 der Devils gutschrieben.
  • Die Florida Panthers gehen in Dallas gleich mit 1:6 unter. Denis Malgin lag am Ursprung des einzigen Treffers seines Teams.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 24.01.2018, 08:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Unglaubliches comeback der Sharks wieder. Da liegen sie nach dem 4. Schuss aufs Tor 0:3 hinten und holen trotzdem noch einen Punkt. Und das ohne Donskoi und Hertl, der bereits im 1. Drittel nach einem Bandencheck unter die Dusche musste. Wohlverstanden, Hertl hat den illegalen Check gemacht. Meier macht nicht nur den Ausgleich, er holt gleichzeitig noch eine Strafe heraus. Leider machen sie dann im PP einen Wechselfehler. Meier absolut verdienter 2. Star des Spiels.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen