Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Niederreiter knackt 100-Tore-Marke

Nino Niederreiter erreicht in der NHL eine historische Marke: Der Churer erzielte bei Minnesotas 5:4-Sieg in Buffalo seine NHL-Tore Nummer 100 und 101.

Nino Niederreiter präsentiert sich weiter in bester Torlaune: Beim 5:4-Sieg der Minnesota Wild in Buffalo gelang dem Stürmer sein erstes Doppelpack in dieser Saison.

Er schiesst nicht eine Million wunderschöne Tore. Aber er ist hungrig.
Autor: Bruce BoudreauWild-Coach über Niederreiter

Niederreiter avancierte mit seiner Doublette gegen Buffalo zum Matchwinner. Der 25-jährige Churer, der zum besten Spieler der Partie gewählt wurde, traf in der 15. Minute im Powerplay mit einem abgelenkten Schuss zum 3:1 und erhöhte kurz vor Spielhälfte auf 4:2.

Quelle: nhl.com

«Er schiesst nicht eine Million wunderschöne Tore», sagte Wild-Coach Bruce Boudreau. Aber «er ist hungrig. Er macht die schmutzigen Tore.»

Niederreiter löst Streit als Rekordtorschütze ab

Damit hat Niederreiter in den letzten 5 Spielen immer getroffen. Seine Saisontore Nummer 7 und 8 waren zugleich die Treffer Nummer 100 und 101 in seiner NHL-Karriere.

Nino Niederreiter.
Legende: In Torlaune Niederreiter traf erstmals diese Saison doppelt. Imago/Archiv

Damit löste Niederreiter Mark Streit als Schweizer Rekordtorschütze ab. Der bald 40-jährige Berner, der vor Monatsfrist nach 13 NHL-Saisons seinen Rücktritt erklärt hatte, hat in 820 Einsätzen in der besten Eishockey-Liga der Welt exakt 100 Tore und 349 Assists realisiert.

Niederreiter ist mit aktuell 205 Skorerpunkten hinter Streit (449) und Nashville-Captain Roman Josi (277) die Schweizer Nummer drei in der ewigen Bestenliste.

Fiala und Hischier verschiessen Penalty

  • Sven Bärtschi steuerte bei Vancouvers 5:2-Sieg bei Titelverteidiger Pittsburgh seinen 9. Assist der Saison bei.
  • Auch Roman Josi und Kevin Fiala siegten. Die Predators (ohne den verletzten Yannick Weber) bezwangen die Montreal Canadiens 3:2 n.P. Dies, obwohl Fiala mit seinem Versuch im Shootout scheiterte.
  • Nico Hischier verlor mit New Jersey 2:3 n.P. gegen Boston. Auch der Walliser Nummer-1-Draft verschoss seinen Penalty, war damit aber nicht alleine: Von 22 Schützen trafen nur deren 3.
  • Luca Sbisa fehlte bei Las Vergas' 4:2-Sieg gegen die Anaheim Ducks verletzt, Reto Berra musste Anaheims Stammkeeper John Gibson den Vortritt lassen.
  • Bei Colorados 3:0-Heimsieg gegen Dallas war Sven Andrighetto erstmals in dieser Saison überzählig.

Sendebezug: Radio SRF 1, Morgenbulletin, 23.11.2017, 07:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Wahnsinn jetzt gewinnen sie auch noch in Pittsburgh. Schönes Pässchen von Bä auf Boe zum 1:0. Interessanterweise spielten heute im Powerplay die Sedin's mit Bo und Boe. Bä mit Vanek und Gagner. Dachte schon ich muss zuschauen wie die Enten heute das 3. Heimspiel in Folge mit 3:2 gewinnen,obwohl sie jeweils nur etwa halb so viele Sog hatten wie der Gegner. Aber Nein,die Knights ohne Sbisa hatten etwas dagegen, und machten selber das 3. und auch noch das 4. Tor. Geht doch mit den Siegen auswärts.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen