Zum Inhalt springen

NHL Niederreiter nimmt dankend an

Mit seinem 15. NHL-Saisontor hat Nino Niederreiter Minnesota auf die Siegesstrasse gebracht. Die Wild setzten sich bei Montreal mit 4:1 durch und verbesserten ihre Playoff-Aussichten. Bei Vancouver-Nashville präsentierten sich die Schweizer in Skorerlaune.

Niederreiter fackelt nicht lange

(Quelle: NHL)

Seine Zuverlässigkeit erinnert fast schon an ein Schweizer Präzisionsuhrwerk. Denn Sven Andrighetto steuerte auch im 3. Spiel in Folge einen Assist bei – bereits den 4. seit dem 8. März. Doch letztlich sollte die Arbeit des 22-Jährigen keine Früchte tragen, sondern seinem Team lediglich den 1:1-Ausgleich (13.) ermöglichen.

Denn gleich 67 Sekunden danach meldete sich Minnesota zurück in die Partie. Mikael Granlund zeichnete sich beim 4:1-Auswärtssieg als Doppeltorschütze aus.

Eine aufgelegte Chance für «El Nino»

Nino Niederreiter, der 2. Schweizer auf dem Eis, agierte im Gegensatz zu Andrighetto mit zählbarem Erfolg. Er bereitete Granlunds 2. Treffer im Powerplay vor, insbesondere aber legte der Bündner den Grundstein zum Sieg.

In der 11. Minute fing er einen missglückten Befreiungsversuch des kanadischen Schlussmanns Mike Condon an der blauen Linie ab. Niederreiter liess sich nicht zweimal bitten und brachte die Scheibe souverän im gegnerischen Tor unter.

Canucks-Predators: Schweizer in Skorerlaune

In der Partie zwischen Vancouver und Nashville (4:2) präsentierten sich die Schweizer in bester Skorerlaune. Sven Bärtschi traf kurz vor der 1. Drittelspause zur Führung für die Canucks. Der Langenthaler war bereits zum 14. Mal erfolgreich in dieser Saison. Yannick Weber liess sich den Assist zum 3:1 gutschreiben.

Bitterer Abend für Josi

Einen bitteren Abend erlebte Roman Josi. Der Berner bereitete beide Nashville-Treffer herrlich vor und wurde zum zweitbesten Spieler des Abends gewählt. Dennoch musste er mit seinem Team als Verlierer vom Eis.

Bärtschis 14. Saisontreffer

Die Schweizer in der Nacht auf Mittwoch


Gegner
EZTAS+/–
Bärtschi (Vancouver)
Winnipeg (h/2:5)
18:24005-1
Sbisa (Vancouver)
Nashville (h/4:2)11:110
000
Josi (Nashville)
Edmonton (a/3:2)
27:280020

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 13.03.2016, 08:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber, Zürich
    Wie Bärtschi diesen Abpraller von der Bande, im Fallen, Backhand an Rinne vorbei spitzelt. Da blieb sogar Weber und Josi nur das Staunen. Dem läuft es gerade sehr gut. Genau wie dem anderen Sven bei Montreal. Wieder sehr viel Toi. Beeindruckend wie er bei seinem Abschlussversuch, der den Ausgleich einleitete, so Zielstrebig aufs Tor fährt und ganz Selbstbewusst den Treffer sucht. Da aber beide Teams die Playoffs verpassen dürften, hoffe ich nun ganz stark, dass wir diese Beiden an der WM sehen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen