Zum Inhalt springen

NHL Nino Niederreiter spielt wieder

Nach knapp dreiwöchiger Verletzungspause hat Nino Niederreiter in der NHL sein Comeback gegeben. Der Churer brillierte zwar mit einem sehenswerten Assist, verlor aber mit Minnesota.

Legende: Video Niederreiter meldet sich mit schönem Assist zurück abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.11.2017.

Am 12. Oktober hatte sich Nino Niederreiter beim erfolgreichen Gastspiel der Minnesota Wild bei den Chicago Blackhawks (5:2) das linke Sprunggelenk verstaucht.

Der Klub rechnete damals mit einem Ausfall von «mindestens drei Wochen». Etwas früher, nämlich nach genau 19 Tagen, gab der Schweizer Stürmer nun in der Nacht auf Mittwoch im Heimspiel gegen Winnipeg sein Comeback.

Niederreiters Pass findet Kunin

Und Niederreiter konnte andeuten, dass er in seiner Abwesenheit nicht viel verlernt hat. In der 46. Minute schnappte sich der 25-Jährige in der Ecke die Scheibe, blickte kurz zum Slot und passte dann backhand blitzschnell auf Luke Kunin, der zum 1:2 traf.

Zu mehr reichte es Minnesota indes nicht mehr. Auch deshalb, weil 100 Sekunden vor dem Ende Eric Staal in bester Abschlussposition im letzten Moment am Torschuss gehindert wurde. Niederreiter kam auf etwas mehr als 14 Minuten Einsatzzeit und verliess das Eis mit einer positiven Bilanz.

Dumbas Totalaussetzer

Winnipeg war in der 8. Minute in Führung gegangen und baute diese nach 43 Sekunden im Mitteldrittel durch den schon 7. Saisontreffer von Nikolaj Ehlers aus. Der Däne profitierte dabei von einem Totalaussetzer von Matt Dumba, der die Scheibe im Aufbau ungewollt, aber perfekt, auf Ehlers ablegte.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 1.11.17, 07:05 Uhr