Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Penalty-Niederlagen für NHL-Schweizer

Das Nashville-Duo Josi/Fiala sowie Vancouver-Stürmer Bärtschi verlieren am Sonntag mit ihren Teams jeweils im Shootout.

Legende: Video Bärtschi trifft, aber Vesey kann später entscheiden abspielen. Laufzeit 00:47 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.11.2017.

Um ein Haar wäre Sven Bärtschi in der Partie bei den New York Rangers zu Vancouvers Matchwinner geworden. 1:1 stand es im Shootout nach acht Schützen, als der Schweizer seinen Versuch an Henrik Lundqvist vorbei versenkte.

Doch weil danach auch der Ex-Davoser Rick Nash erfolgreich war, ging das Penaltyschiessen weiter. Und in der 7. Runde war es schliesslich Jimmy Vesey, der die Rangers zum 4:3-Erfolg schoss.

Finnen richten es für Carolina

Ebenfalls als Penalty-Verlierer mussten die Nashville Predators mit Roman Josi und Kevin Fiala bei den Carolina Hurricanes vom Eis. Auch in dieser Partie stand es nach 65 Minuten 3:3. Während im Shootout beim Heimteam die Finnen Sebastian Aho und Teuvo Teravainen trafen, scheiterten bei Nashville Kyre Turris und Filip Forsberg mit ihren Versuchen.

Josi sammelte beim Tor zum 2:1 immerhin seinen 10. Saison-Assist, Fiala erhöhte beim Treffer zum 3:3 sein Total gar schon auf 12.

Fiala mit 12. Saison-Assist beim 3:3-Ausgleich