Penguins gewinnen dank Crosby

Pittsburgh hat auch das zweite Spiel im Conference-Halbfinal gegen die Ottawa Senators gewonnen. Die Penguins setzten sich zuhause dank eines Hattricks von Sidney Crosby mit 4:3 durch und führen in der Serie mit 2:0 Siegen.

Den Unterschied beim zweiten Sieg gegen die Senators machte Sidney Crosby. Der Kanadier erzielte die ersten 3 Tore für die «Pens» und sorgte dafür, dass Ottawa-Keeper Craig Anderson nach dem dritten Gegentreffer innerhalb der ersten 22 Minuten ausgewechselt wurde.

Für den 24-Jährigen war es bereits der zweite Playoff-Hattrick seiner Karriere. In den diesjährigen Playoffs steht er bei 5 Treffern. «Ich fühlte mich ziemlich gut», so Crosby bescheiden.

Crosby in elitärem Zirkel

Mit seinem ersten Tor in der 4. Minute schaffte Crosby zudem die Aufnahme in einen elitären Zirkel. In seinem 75. Playoff-Einsatz knackte er als erst fünfter Spieler die Marke von 100 Skorerpunkten in den Stanley-Cup-Playoffs.

Das dritte Spiel der Serie findet in der Nacht auf Montag in der kanadischen Hauptstadt statt.

Resultate