Zum Inhalt springen

Pittsburgh zermürbt New Jersey Hischier bucht 50. Skorerpunkt – Crosby zaubert

Aus 77 Anläufen hat sich gleich doppelt ein 50er-Jubiläum ergeben! So geschehen in der NHL-Nacht auf Karfreitag.

Legende: Video Hischiers starke Vorarbeit zu Palmieris Tor abspielen. Laufzeit 0:18 Minuten.
Vom 30.03.2018.

Nico Hischier leistete zur 1:0-Führung der Devils (13.) die Vorarbeit – es war dies der 50. Skorerpunkt des Wallisers in seinem 77. NHL-Spiel. Das 19-jährige Jungtalent steht in seiner Debüt-Saison bei 18 Toren und 32 Assists.

New Jersey handelte sich zu Hause gegen Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh zwar noch eine 3:4-Niederlage nach Verlängerung ein. Gleichwohl halten sich die Devils im Playoff-Rennen. Denn weil auch Florida (mit Denis Malgin) in Ottawa ein 2:3 in der Overtime bezog, verteidigten sie 3 Punkte Vorsprung.

Crosby tut es schon wieder aus der Luft

Als Matchwinner für die «Penguins» hatte sich Sidney Crosby hervorgetan – dies, als die Overtime erst 19 Sekunden alt war und darüber hinaus in entzückender Manier.

Es gibt genau ein Spieler in unserer Liga, der so etwas zustande bringt.
Autor: Keith Kinkaidder geschlagene Devils-Keeper

Der 30-jährige Superstar zog mit dem Puck von der blauen Linie los. Sein Abschluss prallte vom langen Pfosten zurück, Crosby nahm den Puck aus der Luft ab und versenkte ihn endgültig. Ein solches Tor in «Baseball-Manier» hatte der Kanadier schon vor Wochenfrist gegen Montreal erzielt und dabei die Fans entzückt. Nun wiederholte er das Kabinettstück – ausgerechnet am Opening-Day der Major League Baseball.

«Ich versuchte einfach, mich nicht zu verschieben. Dann war's natürlich Glück, dass der Puck genau dorthin zurückkam», rekapitulierte Crosby unaufgeregt. Der geschlagene New-Jersey Keeper Keith Kinkaid haderte: «Es gibt genau einen Spieler in unserer Liga, der so etwas zustande bringt. Unglücklicherweise war er zum richtigen Zeitpunkt zur Stelle.»

Legende: Video Sehenswert und Gold wert: Crosbys Game-Winning-Goal abspielen. Laufzeit 0:17 Minuten.
Vom 30.03.2018.

2 Schweizer Assists in einem Spiel

Genau gleich wie Hischier gab es auch für Nashville ein 50er-Jubiläum in der 77. Partie. Die Predators feierten mit dem 5:3 zu Hause gegen San Jose ihren 50. Sieg in der laufenden Regular Season. Sowohl Timo Meier (für die Sharks) wie Kevin Fiala gelang je eine Tor-Vorlage.

Am Ende durfte aber nur Fiala jubeln, zusammen mit dem fix für die Playoffs qualifizierten Team aus Tennessee.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 30.03.2018 08:40 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Crosby hat's wieder gemacht. Leider:-) Haut den Puck an den Pfosten und versenkt den Abpraller Volley. Malkin dürfte jetzt dann bald ein Nico Trauma haben. Der klaut ihm wieder den Puck und lanciert Palmieri beim 1:0. Meier wieder über 18 Min. Eiszeit. Macht noch um ein Haar den Ausgleich in der letzten Minute. Da hätten sich die Preds nicht beschweren können. Saros hält in der 59. den Penalty von Couture und auch generell die Preds mit spektakulären Paraden immer ein Tor vorne.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Silas Räber (Silair)
      Sehr beeindruckend, wie Hischier seine Rolle im Team gefunden hat! Freue mich für Ihn, dass er den 1. Pick so genial rechtfertigt. Wenns so weiter läuft, wird er nächste Saison vermutlich noch mehr Tore erzielen im Vergleich mit den Assists, und stützt das Team einfach toll. - Aber auch Meier scheint diese Saison mächtig aufgedreht zu haben.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von V. Böhm (vbo)
      Ja, der junge Mann klaut ihnen allen die Scheibe! Im letzten Duell musste auch Kessel mit dem cleveren Dieb seine Bekanntschaft machen. Das 2.Tor der Preds war wunderschön herausgespielt. Gleiches gilt für Boston, die spielen momentan sehr stark im Kollektiv. Mit dieser Disziplin schlugen sie Tampa und erobern dadurch den 1.Platz in der Conference.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Franz Huber (Raffi)
      Mich beeindruckt wie Hischier auch konsequent nach hinten arbeitet. Was der sich da immer wieder für Scheiben holt. Ganz Toll. Der junge Mann ist jetzt schon ein Vorbild.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen