Zum Inhalt springen

NHL Premiere: Sharks erstmals im Stanley-Cup-Final

In ihrer 25. Saison stehen die San Jose Sharks erstmals im Final des Stanley Cups. Die Kalifornier gewinnen Spiel 6 des Halbfinals gegen die St. Louis Blues zuhause 5:2 und entscheiden die Serie mit 4:2 für sich.

Der Finne Joonas Donskoi lässt sich nach dem 4:0 feiern.
Legende: Fast wie ein Bad in der Menge Der Finne Joonas Donskoi lässt sich nach dem 4:0 feiern. Keystone

Die Sharks lenkten die Partie schon früh in die gewünschten Bahnen. Nach nicht einmal vier Minuten brachte Captain Joe Pavelski San Jose in Führung. Der Playoff-Topskorer (13. Tor) reagierte auf einen Schuss des ehemaligen Davoser Lockout-Stars Joe Thornton am schnellsten und überlistete St.-Louis-Goalie Brian Elliott mit einem «Buebetrickli».

Den Vorsprung gab das Heimteam nicht mehr preis. Im Mitteldrittel und zu Beginn des Schlussabschnitts erhöhte Joel Ward auf 3:0, in der 49. Minute machte der Finne Joonas Donskoi mit dem 4:0 alles klar. St. Louis' Wladimir Tarasenko gelang mit zwei Treffern in den letzten zehn Minuten lediglich noch Resultatkosmetik.

Matchwinner Joel Ward mit einem Doppelpack

Im Final treffen die San Jose Sharks auf die Pittsburgh Penguins oder die Tampa Bay Lightning, die im Osten ihr entscheidendes 7. Spiel in der Nacht auf Freitag austragen. St. Louis muss hingegen weiter auf seinen ersten Stanley-Cup-Finals seit 1970 warten.

Die Sharks gewinnen die Campbell Bowl

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von F.Marti, Matt
    Sehr eindrücklich wie die Sharks wieder den Sack zugemacht haben, man hatte im ganzen Spiel, wie schon in Spiel 7 gegen die Preds, irgendwie nie Zweifel über den Ausgang der Partie! Sehr abgeklärt hinten und vorne scoren sie eiskalt! Kann so weiter gehen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber, Zürich
      Also ich hatte nach den beiden Toren von Tarasenko schon ein klein wenig Bedenken. Da haben die Sharks nach dem 4:0 den Fuss vom Gas Pedal genommen, und prompt kamen die Blues nochmals auf. Also wenn sie das 3. Tor erzielt hätten, Chancen hatten sie dazu, dann wer weiss........ Es kann schnell gehen, und wenn das Momentum erst mal beim Gegner ist, dann kann es nochmal eng werden. Wie auch beim anderen Game 6 in Tampa gesehen. Zum Glück für mich ist es aber in beiden Fällen nochmal gut gegangen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen